Wieder Fahrradkontrollen am Lindenplatz in Lübeck

Fahrradkontrollen Lindenplatz Lübeck

Am vergangenen Freitagabend, 9. Juli, kontrollierten Beamte und Beamtinnen des 2. Polizeireviers Lübeck gemeinsam mit dem Kommunalen Ordnungsdienst der Hansestadt Lübeck wiederholt den Radverkehr am Verteilerkreis Lindenplatz. Aber auch die Nutzer von E-Scootern standen erneut im Fokus der Beamten.

Fahrradkontrollen: 26 Verstöße, 17 Verwarnungen

Zwischen 17.30 Uhr und 19.30 Uhr überprüften die Kontrollkräfte in Lübeck insgesamt 148 Radfahrende am Lindenplatz. Es wurden 26 Verstöße bei den Fahrradkontrollen festgestellt. 17 Personen erhielten eine kostenpflichtige Verwarnung, weil sie den Radweg nicht in der vorgeschriebenen Richtung befuhren, acht Personen fuhren auf dem Gehweg und eine Person nutzte das Handy.

Zu zweit auf dem E-Roller

Ausrüstungsmängel waren allerdings kaum zu beanstanden. Neben den Radfahrenden hatten die Kontrolleure ein Augenmerk auf die Nutzer von E-Scootern. Teilweise fuhren diese zu zweit auf einem Roller oder befuhren den Gehweg. Das gemeinsame Fahren auf einem E-Scooter stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, erlaubt ist schließlich nur eine Person auf dem Gefährt. Grundsätzlich müssen E-Scooter auf den Radverkehrsflächen geführt werden. Sind diese nicht vorhanden, ist allerdings die Fahrbahn zu nutzen.

Die Polizei in Lübeck führt regelmäßig Fahrradkontrollen am Lindenplatz durch. „Sicher Rad fahren in Lübeck“ nennt die Polizei dieses Konzept.  Pressemitteilung Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.