Lübeck: Anwohnerin und Polizei retten Taubenküken

Taubenküken Lübeck Polizei

Die Lübecker Polizei hat ein Taubenküken gerettet. Zuvor hatte man den Vogel für einen Schwan gehalten. Eine Möwe hatte sich das Küken geschnappt.

Möwe wollte das Taubenküken fressen

Dramatische Szenen am vergangenen Freitag an der Lübecker Obertrave. Eine Möwe lässt ein Küken fallen. Die Möwe hatte das Küken offenbar aus dem Nest geklaut. Eine Anwohnerin beobachtet das tierische Drama. Weil sie das Küken für einen Schwan hält, nimmt sie sich des Vogels an, baut ihm ein provisorisches Nest. Und sie informiert die Polizei.

Aus dem Schwan wird eine Ringeltaube

Beamte des 1. Polizeireviers bringen das Taubenküken auf das Polizeirevier. Dann wird eine Vogelexpertin informiert. Sie identifiziert das Küken als Ringeltaube. Nun wohnt der kleine Vogel bei einer Taubenexpertin, wird dort versorgt und aufgezogen. Oliver Pries

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.