„Sommerpromenade“ im Hansemuseum

Am 13. Juli beginnt die „Sommerpromenade“ im Europäischen Hansemuseum. Die Gäste erfahren alles über den Ort, an dem heute das EHM steht.

Am 13. Juli beginnt wieder die „Sommerpromenade“ im Europäischen Hansemuseum

Bei der inszenierten Führung zur Historie des Lübecker Burghügels folgen die Besucher dem letzten Vorsteher des „Klosters und Armenhauses zur Burg“ auf einem Spaziergang über den Lübecker Burghügel um 1900.

Am authentischen Schauplatz erfahren die Gäste alles über den Ort, an dem heute das Europäische Hansemuseum steht. Sie lauschen Erzählungen über den industriellen Aufstieg der Stadt, hören Geschichten über die Menschen, die einst dort lebten und werden in die Geheimnisse des Quartiers eingeweiht. Am Ende sind die Teilnehmenden eingeladen, bei einem Glas Lübecker Rotspon die Gläser auf die aussichtsreiche Zukunft Lübecks zu erheben.

Die inszenierte Führung mit Weinverköstigung findet bis September jeden zweiten Dienstag im Monat immer um 17 Uhr statt. Weitere Termine sind am 10. August sowie am 14. September. Die Tickets kosten fünf Euro zuzüglich Eintritt ins Burgkloster und sind im Online-Shop des EHM unter www.hansemuseum.eu erhältlich.

Foto: Charleen Bermann/ EHM

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.