Lübeck: Polizei rettet junge Turmfalken in der Innenstadt

Turmfalken Lübeck Polizei

Fliegen ist gar nicht so einfach! Diese Erfahrung mussten drei kleine Turmfalken in der Lübecker Innenstadt machen. Sie hatten sich bei ersten Flugversuchen erschöpft. Aber die Polizei hat sie gerettet.

Turmfalken brüten in der Lübecker Innenstadt

Die Lübecker Innenstadt mit ihren sieben Türmen ist ein idealer Wohnort für Turmfalken. Die Raubvögel brüten unter anderem in den Türmen der Marien- und der Aegidienkirche. In der Nähe von St. Marien haben sich am Sonntag und am Montag drei Jungvögel bei ihren ersten Flugversuchen so richtig ausgepowert. Ein Jungtier verflog sich in den Lichthof eines nahe gelegenen Hotels, zwei weitere entdeckte man völlig ermattet im Marienkirchhof.

Polizei fing die hilflosen Vögel ein

Doch Hilfe nahte schnell in Person der Polizei. Beamte fingen die kleinen Turmfalken ein und übergaben sie schließlich an eine Mitarbeiterin des Tierschutzvereins Lübeck. Sogar eine am Flügel verletzte Fledermaus bekam Hilfe. Die Polizei rät, Wildtiere nicht selbst einzufangen. Diese Aufgabe sollte man der Polizei, der Feuerwehr oder dem Tierschutz überlassen. Oliver Pries

Foto: Polizei

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.