Große Anerkennung: Eutin erhält „German Brand Award“ für die neue Stadtmarke

Die Stadt Eutin hat sich im Kreis der Besten positioniert. Am 10. Juni wurde die Eutin GmbH mit einem „German Brand Award“ ausgezeichnet. Es handelt sich um einen der wichtigsten deutschen Markenpreise, den 2021 unter anderem auch BMW, die Telekom oder Aldi Süd entgegennehmen konnten. Gewürdigt hat eine Expertenjury die Eutiner Akteure für die Entwicklung der neuen Stadtmarke.

„Special Mention“ macht Tourismuschef Keller stolz

„Marke kann nur gelingen, wenn sie ganzheitlich gedacht, entwickelt und implementiert wird.“ So lautet das Credo des German Brand Institute, das den Preis alljährlich verleiht. Und in dieser Beziehung scheinen die Eutiner offenbar Musterschüler zu sein. Dass die Jury Eutin mit einer „Special Mention“ in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation“ bedacht hat, macht Tourismuschef Michael Keller stolz. Er ist stolz auf die mit vielen Bürgern und lokalen Experten über acht Monate entwickelte Markenstrategie und alle Mitarbeiter, die die erarbeiteten Vorgaben jetzt umsetzen. Dabei ist das neue Logo nur die grafische Kirsche auf der Torte. Das Qualitätssiegel der Residenzstadt Eutin wird durch alle drei wichtigen Stadtkennzeichen untermauert: Historischer Regierungssitz, Holsteinsbühne für Kultur und entspannte Lebensart. Wie dieser Markenkern herausgearbeitet wurde, hat die Jury überzeugt.

Marke hat der Überprüfung standgehalten

„Für uns ist dieser Preis auch so etwas wie eine Überprüfung“, meint Keller. Das Ergebnis des Markenfindungsprozesses hat nicht nur dem Test standgehalten, Eutin hält auch die Fahne der Stadtmarketing- und Tourismusbranche hoch. Beide Bereiche sind eher selten beim German Brand Award vertreten. Diesmal wurden von 1134 Einreichungen aus 17 Ländern 59 Projekte und Marken ausgezeichnet.

Leitlinie und Werkzeugkasten für alle weiteren Projekte

Bürgermeister Carsten Behnk freut sich, dass die Suche nach dem Markenkern und den richtigen Weg für eine zukunftsfähige Eutin-Vermarktung so an Dynamik gewonnen hat. Die Marke sei mehr als das Corporate Design. Sie sei Leitlinie und Werkzeugkasten für alle weiteren Veranstaltungen und Projekte und garantiere Eutin einen hohen Wiederkennungswert. Für die Umsetzung zeichnet das Team der Eutin GmbH verantwortlich, das die Stadt massiv verstärkt hat.

Neu: Tourist-Info Eutin hat Fahrradverleih übernommen

Das neue Erscheinungsbild Eutins ist übrigens bereits vielfach umgesetzt – Türschilder, Briefpapier oder Internetauftritt präsentieren sich im einheitlichen Design. Auch die Tourist-Info am Markt wurde komplett nach den Vorgaben umgebaut. Inhaltlich geht die Eutin GmbH mit der Übernahme eines Fahrradverleihs, der sonst verloren gegangen wäre, weiter in die Offensive. „Diese Aufgabe ist ein Teil des Markensegments“, bestätigt Keller. Und da Aktivurlaub in Eutin ohne Fahrradverleih nur schwer vorstellbar wäre, sind die Eutiner Touristiker am 1. Juli kurzfristig eingesprungen. In Zusammenarbeit mit der Malenter Firma „Wöllert“ stellen die Mitarbeiter die Leihräder direkt am Servicebüro am Markt 19 bereit.

Volker Graap

Bürgervorsteher Dieter Holst, Tourismuschef Michael Keller und Bürgermeister Carsten Behnk (von links) freuen sich über die Auszeichnung der neuen Eutin-Marke. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.