Corona-gerecht: Schützenfest light in Stockelsdorf

Nach einem Jahr Pause konnten erstmals wieder Majestäten vom Stockelsdorfer Schützenverein proklamiert werden.

Nach einem Jahr Pause konnten erstmals wieder Majestäten proklamiert werden

Im vergangenen Jahr musste das Schützenfest des Stockelsdorfer Schützenvereins aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden. Auch in diesem Jahr war nicht an ein reguläres Schützenfest zu denken. Und doch wollten die Schützen um den Vereinsvorsitzenden Lars Timmermann zurückkehren zu ein wenig Normalität.

In den frühen Abendstunden am Sonnabend, 26. Juni, wurde es beim Schützenverein spannend. Nach einem Jahr „Nachsitzen“ wurden die Majestäten von 2019 entthront. Keiner von ihnen dachte im Mai vor zwei Jahren, dass sich die Amtszeit verlängern könnte, ein bislang einmaliger Vorgang im Vereinsgeschehen. So wurden bei Schützenkönig Uwe Timmermann, Jugendkönigin Leonie Timmermann und Volkskönig Karl-Ludwig Tretau unfreiwillig ihre Regentschaft um ein Jahr verlängert.

Erfolgreiche Veranstaltung mit gutem Wetter

Bei bestem Wetter und Sonnenschein wurde am vergangenen Sonnabend auf der Festwiese der neue Volkskönig ausgeschossen. Zuvor hatten sich die Schützen und Jugend bereits am 5. Juni zu ihrem Königsschuss versammelt. Für das Armbrustschießen wurden die Schießkarten im Vorlauf an die Interessierten und Unterstützer dieser traditionellen Veranstaltung verkauft. In diesen Jahr wurden über 400 Karten herausgegeben.

Jede Veranstaltung fand für sich – unter Einhaltung der aktuellen Landes-Verordnung – statt. So wurden im kleinen Kreis unter den Augen von den Mitgliedern, Bürgervorsteher Manfred Beckmann und Abordnungen befreundeter Schützenvereine aus Bad Schwartau, Moisling und Sarau-Glasau die neuen Könige sowie Orden- und Pokalträger proklamiert.

Majestäten wurden proklamiert

Bei den Schützen war es eine Millimeter-Entscheidung zwischen König und 1. Ritter und mit bloßem Auge nicht auszuwerten. Neuer König wurde Mike Engelke, ihm zur Seite stehen als 1. Ritter Lars Timmermann und 2. Ritter Zbigniew Speier. Den Pumpenorden sicherte sich Andrea Schwarz. Der Seniorenkönigspokal ging an Heinrich Meyer, den Königspokal schoss Klaus Schmidt, den Ritterpokal sicherte sich Uwe Timmermann sowie den Pokal für die Beste 10 gewann Lars Timmermann.

Beim Nachwuchs wurde Chris-Manuel Baar neuer Jugendkönig, den Königspokal und 1. Ritter schoss Leonie Timmermann, 2. Ritter wurde Bent Wahls und den Pumpenorden erhielt Julien Harder. Neue Volkskönigin, mit der Armbrust geschossen, wurde Sabine Baer, zur Unterstützung stehen ihr als 1. Ritter Jolanta Speier und 2. Ritter Christian Ehmke bei Seite.
Rundum waren die Verantwortlichen mit dieser Light-Version sehr zufrieden und können nun für das kommende Jahr hoffentlich in gewohnter Weise planen.

Beim diesjährigen Schützenfest light wurde in einer knappen Entscheidung Mike Engelke (2.v.r.) zum Schützenkönig proklamiert. 1. Ritter wurde Lars Timmermann (r.), 2. Ritter Zbigniew Speier und Andrea Schwarz sicherte sich den Pumpenorden. Foto: Joerg Schiessler/Stodo.NEWS

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.