Urlaubszeit: UKSH startet dringenden Aufruf zur Blutspende

Blutspende UKSH Lübeck

Am UKSH wird das Blut knapp. Das Universitätsklinikum hat deshalb einen dringenen Aufruf zur Blutspende gestartet. Blutspendern bietet das UKSH auch die Möglichkeit zu einer Corona-Schutzimpfung.

Blutspenden sind rückläufig, Urlaubszeit hat gerade erst begonnen

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) ruft mit großer Dringlichkeit erneut dazu auf, Blut zu spenden. „Unsere Bestände sind an der Untergrenze und die Urlaubszeit, die generell einen Spendenrückgang mit sich bringt, hat gerade erst begonnen“, sagt Prof. Dr. Holger Hennig, stellvertretender Direktor des Instituts für Transfusionsmedizin am Campus Kiel und Campus Lübeck. Verschärfe sich die Situation weiter, müssen planbare Operationen, für die Blutkonserven bereitgehalten werden, verschoben werden. „Blutspenden rettet Leben. Wir sind für jede Unterstützung sehr dankbar“, sagt Prof. Hennig. Das UKSH bietet deshalb allen Blutspenderinnen und Blutspendern die Möglichkeit an, eine Corona-Schutzimpfung im Klinikum in Anspruch zu nehmen.

Blut ist nötig für lebensrettende Operationen

Am UKSH werden an den Standorten Kiel und Lübeck pro Woche insgesamt etwa 1000 Blutspenden benötigt. Auf die Blutkonserven (Erythrozytenkonzentrate) sind Patientinnen und Patienten angewiesen, die an Krebs erkrankt sind, und durch die Chemotherapie nicht mehr genügend eigene Blutzellen bilden. Auch werden die Blutprodukte bei lebensrettenden Operationen, bei Transplantationen sowie für Notfallpatienten mit schweren Blutungen gebraucht. Ein ernster Mangel an Blutkonserven besteht in vielen Regionen Deutschlands.

Termine zur Blutspende können online gebucht werden

Termine für die Spende an einem der drei Blutspendezentren des UKSH können über www.terminland.de/uksh unkompliziert und schnell gebucht werden. Die Öffnungszeiten der Zentren und weitere Informationen sind zu finden unter www.uksh.de/blutspende.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.