Lübeck: Zahlreiche Kaninchen in Eichholz ausgesetzt, Polizei sucht Hinweise

Kaninchen Eichholz Polizei

Unbekannte haben in Lübeck-Eichholz zahlreiche Hauskaninchen neben einem Supermark-Parkplatz ausgesetzt. Einige der Kaninchen seien in einem verwahrlosten Zustand gewesen, sagt die Polizei. Jetzt suchen die Beamten Hinweise auf die Täter.

Kaninchen neben Parkplatz in Eichholz ausgesetzt

Kaninchen sind vermehrungsfreudig. Das scheint einem Tierhalten offenbar nicht klar gewesen zu sein. War das der Grund, warum in Eichholz nun zahlreiche Kaninchen ausgesetzt wurden? Mindestens 14 der kleinen Hoppler hat ein Unbekannter bereits am 16. Juni neben einem Supermarktparkplatz in der Brandenbaumer Landstraße ausgesetzt. Zwei Frauen hatten die Polizei alarmiert und die Tiere eingesammelt.

Polizei hat möglicherweise Hinweis auf Täter

Offenbar hat die Polizei aber bereits einen ersten Hinweis auf den Täter. Denn das Tierheim Lübeck hat wenige Stunden vor dem Einsatz den Anruf einer Frau erhalten, die mehrere Kaninchen abgeben wollte. Die Beamten vermuten deshalb einen Zusammenhang. Es laufen Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzrecht.

Wer hat etwas gesehen?

Trotzdem benötigt die Polizei weitere Hinweise. Wer etwas gesehen hat oder Hinweise liefern kann, kann sich unter Telefon 0451 / 131-0 an die Lübecker Polizei wenden. Aber auch Hinweise per E-Mail sind möglich: ED.luebeck.PRev03@polizei.landsh.de. Oliver Pries

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Lübeck: Zahlreiche Kaninchen in Eichholz ausgesetzt, Polizei sucht Hinweise“

  1. Annemie Scheeder sagt:

    Furchtbar sowas die armen Tiere , solche Menschen wird das Karma finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.