Verein spendiert behindertengerechtes Fahrzeug für Malenter Familie

Das Leben von Tjark und seiner Familie aus Malente ist geprägt von der schweren Krankheit des Jungen. Der 17-Jährige leidet am Di-George-Syndrom, einem angeborenen Gendefekt. Der Verein „Aktion Kinderträume“ aus Rheda-Wiedenbrück hat die Familie nun unterstützt: In dieser Woche übergab Schirmherrin Margit Tönnies ein behindertengerechtes Auto an seine alleinerziehende Mutter. Damit soll der Alltag der Familie erleichtert werden.

Tjark wurde plötzlich zum Pflegefall

Es ist gerade einmal vier Jahre her, als Tjark plötzlich epileptische Anfälle bekommt und sich kurzzeitiges Muskelversagen entwickelt. Nach einem der zahlreichen Krankenhausaufenthalte gab es keine psychiatrische Einrichtung, die den schwer kranken Jungen aufnehmen wollte. Daher beschloss seine Mutter gemeinsam mit der behandelnden Ärztin, sich daheim mithilfe einer Pflegekraft um ihn zu kümmern. Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Denn bei Spaziergängen muss er beispielsweise aufgrund seiner Aggressionen im Rollstuhl sitzen und fixiert werden, um keine Gefahr für sich und andere Personen zu sein. Durch Tjarks Krankheit und die häufigen Fehlzeiten verlor seine Mutter ihren Job und musste sich aufgrund der vielen Sorgen und Erlebnisse in psychiatrische Behandlung begeben.

„Aktion Kinderträume“ übernimmt Anschaffungspreis

In die Schule gehen, Ausflüge an den Strand oder in den Tierpark machen oder Schulfreunde besuchen? Für die Familie nahezu undenkbar. Ihnen fehlte bis dato ein entsprechendes Auto. Öffentliche Verkehrsmittel konnten sie wegen der unkontrollierbaren Aggressionen von Tjark nicht nutzen. Daher hat die Familie Kontakt zum Verein „Aktion Kinderträume“ aufgenommen und um Unterstützung gebeten. Dieser hat nun den Anschaffungspreis in Höhe von 27.500 Euro übernommen hat. 5000 Euro davon stammen von einer Spendenaktion von „WBG-Pooling“ aus Damme-Osterfeine.

Pressemitteilung „Aktion Kinderträume“

Kürzlich erfolgte die Übergabe des Autos (von links): Florian Langer (Autohaus Thiel), Thyra, Melanie und Tjark Fernschild, Betreuerin Sophie Jost, Margit Tönnies, Lisa Runden und Roberta Czirjak (beide „WGB Pooling“) sowie Silke Wallhorn von der „Aktion Kinderträume“. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.