„Classical Beat“-Festival in der HanseBelt-Region: Crossover-Musik, die begeistern soll

Mit PreOpenings in Eutin und Travemünde hat das „Classical Beat“-Festival mehr als ein Lebenszeichen gegeben: Das Publikum darf sich auf eine spannende Saison 2021 freuen. „Dass wir trotz allen Unwägbarkeiten am Veranstaltungsprogramm festgehalten haben, war genau die richtige Entscheidung. Unser Mut wurde belohnt“, sagt Festival-Initiator Hans-Wilhelm Hagen, Vorsitzender der Stiftung „Neue Musik-Impulse Schleswig-Holstein“. Konkret los geht es aber erst ab dem 24. Juli auf der Travemünder Woche.

Im Fokus steht Star-Saxophonist Pierre Bertrand

Rund 70 neue, überraschende Künstler aus allen Genres sind dann mit etwa 30 musikalische Grenzen überschreitenden Konzerten in der HanseBelt-Region zu Gast. Ein Fokus liegt dabei auf dem französischen Star-Saxophonisten Pierre Bertrand. Er ist Porträtkünstler des diesjährigen Festivals und tritt sowohl als Musiker als auch als Dirigent des speziell für „Classical Beat“ zusammengestellten deutsch-französischen Orchesters auf. „Pierre Bertrand bringt wunderbar zum Ausdruck, was wir unter ,Classical Beat‘ verstehen. Mit der Re-Komposition von Duke Ellingtons ,Far East Suite‘ hat er einen Ohrwurm von 1964 in die heutige Zeit transportiert“, erläutert Hagen. Das Festival hat sich der Herausforderung verschrieben, ein aufgeschlossenes Publikum für das Crossover von klassischer und moderner Musik zu begeistern.

Mini-Big-Band geht anschließend auf Frankreich-Tour

In Duke Ellingtons und Billy Strayhorns musikalische Reise vom Nahen Osten nach Asien integriert Bertrand nun mitreißende und wilde Melodien und präsentiert damit eine kontrastreiche und hochmoderne orchestrale Inszenierung. Gemeinsam mit der Gruppe „Caja Negra“ und einer jungen, deutsch-französischen Mini-Big-Band entführt der Saxophonist in eine Welt, in der Jazz, Flamenco und die würzigen Aromen des Orients musikalisch und tänzerisch verschmelzen. Nach Abschluss von „Classical Beat“ geht Bertrand übrigens mit dem Festivalorchester selbst auf Reisen in sein Heimatland Frankreich, wo Konzerte in La Rochelle, Nantes, Nizza und Paris auf dem Programm stehen.

Fünf Konzerte mit Duke Ellingtons „Far East Suite“

Die „Far East Suite“ wird am 26. Juli im Katharinenkirchhof in Hamburg und am 31. Juli im Atlantic Grandhotel Travemünde aufgeführt. Danach geht es auf „Summertour“ durchs östliche Holstein mit Stationen in Eutin (1.August), in Grömitz (3.August) und in Plön (7.August).

Viele Events in Travemünde und im östlichen Holstein

Während der Travemünder Woche vom 24. Juli bis zum 31. Juli sind fast zwei Dutzend „Classical Beat“-Events geplant. Den Auftakt machen am 24. Juli die Jazz-Ikonen Hugh Coltman und Lisbet Guldaek. Als weiteres „Summertour“-Highlight gilt das Konzert von Terje Isungset am 5. August in Bad Schwartau. Der Norweger ist bekannt für innovative, energetische Konzepte und seine aus Naturelementen selbst hergestellten Instrumente. Isungset ist auch Teil des abschließenden „Classical Beat“-Kulturfestes im Eutiner Küchengarten. Bei freiem Eintritt sind neben dem Norweger von 14.30 bis 19.30 Uhr auch die Festival-Big-Band sowie die Hamburger Sängerin MIU zu hören.

Tickets gibt’s online oder in den Vorverkaufsstellen

Hans-Wilhelm Hagen ist schon jetzt hin und weg: „Mit erstaunlichen Visualisierungen und enormen Klangwelten erschaffen unsere Ausnahmekünstler wundervolle Hörsensationen!“ Details zum Konzertprogramm und Ticket-Buchungen online auf www.classicalbeat.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Volker Graap

Die „Classical Beat“-Organisatoren Hans-Wilhelm Hagen (links) und Marc Tietz (rechts) sind glücklich über die Zusammenarbeit mit dem französischen Star-Saxofonisten Pierre Bertrand. (Foto: Graap)

Eine Antwort auf „„Classical Beat“-Festival in der HanseBelt-Region: Crossover-Musik, die begeistern soll“

  1. Uwe Adler sagt:

    Es war ein bezaubernder und mitreißender Abend mit diesen sympatischen Musikern und ihrer hinreißenden Sängerin. Dank auch an das gastfreundliche Team des Schlossrestaurants! So wurden alle kulturellen und kulinarischen Hünger und Dürste gestillt❣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.