Polizei Lübeck bietet zusätzliche Radfahrprüfungen für Viertklässler an.

Die Verkehrserziehung der Grundschüler hat in der Corona Zeit sehr gelitten. Verkehrsregeln und richtiges Verhalten konnten nur beding vermittelt und eingeübt werden, die motorischen Fähigkeiten haben zusätzlich abgenommen. Mehr Sicherheit verspricht eine Aktion der Präventionsstelle der Polizeidirektion Lübeck. Sie bietet jetzt zusätzliche Radfahrprüfungen für Viertklässler an.

Präventionsstelle weist ausdrücklich auf Missstand hin

Zwar hätten Kinder bei der Verkehrserziehung Defizite, trotzdem aber „werden Lübecker Eltern ihre Kinder bedenkenlos aufs Fahrrad setzen und nach den Sommerferien zur weiterführenden Schule schicken“, vermutet die Polizei. Das Ganze auf einem neuen Schulweg in unvertrauter Umgebung und mit unbekannten Gefahrenpunkten. „Würden Sie Ihr ,Nichtschwimmerkind‘ ohne Begleitung ins Tiefe schicken?“, fragt die Präventionsstelle der Polizeidirektion und weist damit ausdrücklich auf diesen Missstand hin.

Übungskatalog für Grundschüler und ältere Kinder

Sie bietet aber mit den zusätzlichen Radfahrprüfungen Lösungsmöglichkeiten an. „Mit dem Angebot wollen wir die Eltern animieren, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und sie beim Üben mit Rat und auch Tat unterstützen.“ Dazu wurden der Übungskatalog I (für die Grundschule) und der Übungskatalog II (für die weiterführende Schule) von der Präventionsstelle entwickelt. Die Dokumente stehen hier um Download bereit.

Praktische Radfahrprüfung im Schonraum

Für Schüler, die die theoretische Prüfung bereits abgelegt haben, aber die praktische Prüfung nicht abgelegt oder nicht bestanden haben, wird die Abnahme der praktischen Radfahrprüfung im Schonraum angeboten. Die grünen Prüfbögen aus der Schule sind hierfür mitzubringen, ebenso das eigene verkehrssichere Fahrrad und der eingestellte Helm. Elternbegleitung ist notwendig. Diese abgelegte praktische Prüfung im Schonraum ist jedoch kein Freifahrtschein für die Kinder. Die Verantwortung zur Teilnahme des Kindes am Straßenverkehr liegt bei den Eltern.

Diese vier Einzeltermine gibt es

Dazu werden vier Einzeltermine für Lübecker Viertklässler angeboten: am Dienstag, 22. Juni, Donnerstag, 24. Juni, Dienstag, 20. Juli, sowie Donnerstag, 22. Juli. Beginn ist jeweils um 9 Uhr. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Eine Anmeldung ist daher notwendig und wird unter Telefon 0451 1310 entgegengenommen.

Pressemitteilung Polizeidirektion Lübeck

(Foto: LN-Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.