Eröffnungskonzert des Musikfestivals Kunst am Kai 2021 Lübeck

Mit einem musikalischen Feuerwerk startet das Musikfestival Kunst am Kai am Freitag, 18. Juni, um 19 Uhr im Hafenschuppen C in Lübeck

Das Warten hat ein Ende

Mit einem musikalischen Feuerwerk startet das Musikfestival Kunst am Kai am Freitag, 18. Juni, um 19 Uhr im Hafenschuppen C, Willy-Brandt-Allee 31c, mit dem Eröffnungskonzert in die Spielzeit 2021. Auf der großen Bühne werden mit einem stimmungsvollen Lichtkonzept und der Moderation von Gabriele Pott ständig die Seiten gewechselt.

Große Werke wurden für kleine coronakonforme Besetzungen bearbeitet. So sind moderne Arrangements für die „Crazy Trumpets“, die drei Trompeter der Lübecker Philharmoniker, entstanden, von strahlenden Barockklängen bis hin zu Filmmusik und Musicals („West Side Story“, „La La Land“) mit der Sängerin Andrea Stadel (Foto, „Summertime“).

Außerdem gibt es virtuose Musik auf zwei Klavieren mit den Pianistinnen Saskia Schmidt-Enders und Gabriele Pott („Scaramouche“ von Darius Milhaud) zu hören. Unter Wahrung der gültigen Regeln wird auch ein Chor mit Mitgliedern der Lübecker Singakademie und des Festivalchores bei Highlights aus dem Oratorium „Peacemakers“ sowie einer besonderen Bearbeitung der Mondscheinsonate zum 250. Jubiläum Beethovens mitwirken.

Karten zum Preis von 20 Euro für das Live-Konzert sind nur per Mail an kunst-am-kai@mail.de erhältlich. Außerdem gibt es das Konzert zur selben Zeit oder zum Nachhören auch online zu sehen und zu hören über den Youtube-Kanal auf der Internetseite www.kunst-am-kai.de.

Foto: Veranstalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.