St.-Gertrud-Stadtpark: 70-jähriger Frau wurde die Handtasche geraubt

Lkw Ladung Lübeck

Am Dienstag, 8. Juni, kam es zur Mittagszeit im Lübecker Stadtpark in St. Gertrud zu einer Raubtat. Einer 70-jährigen Lübeckerin wurde gewaltsam ihre weinrote Damenhandtasche von einem Täter entrissen. Dieser flüchtete unerkannt mit einem Rad in Richtung Curtiusstraße/Rathenaustraße. Die Sofortfahndung der Polizei führte nicht zum Erfolg.

Seniorin erlitt leichte Schürfwunden

Gegen 12.40 Uhr war die ältere Frau auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug unterwegs und querte dabei den Stadtpark. Auf Höhe der dortigen Brücke näherte sich ein Mann mit einem Rad, stellte dieses ab und forderte zunächst mündlich die Herausgabe der Geldbörse. Als die Frau dieses verweigerte griff der Mann gewaltsam nach der mitgeführten Handtasche und flüchtete mit dem Rad. Die Lübeckerin erlitt leichte Schürfwunden an Ellenbogen und Handrücken. Diese mussten nicht sofort versorgt werden.

Täter trug Basecap und helle, halblange Hose

Die sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Ermittlungen werden beim Kommissariat 13 geführt. Dort bitten die Ermittler um weitere Zeugenhinweise. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er soll circa 20 bis 30 Jahre alt sein und von großer, normaler Statur. Er trug ein Basecap sowie eine helle Hose, welche unter dem Knie endete. Weiter trug er ein T-Shirt und führte einen schwarzen Rucksack mit. Zum Fahrrad werden keine näheren Angaben gemacht. Geraubt wurde eine weinrote Damenhandtasche mit persönlichem Inhalt und einer Geldbörse mit geringen Bargeldbestand. Hinweise bitte per Telefon unter der Rufnummer 0451-1310.

Pressemitteilung Polizeidirektion Lübeck

(Foto: hfr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.