Die Freibäder sind offen – die Wasserqualität ist bestens

Gute Nachrichten für alle Ostholsteiner Wasserratten: Die Freibäder in der Region sind wieder geöffnet. Natürlich gelten weiterhin Abstands- und Hygieneregeln, aber Groß und Klein können ab sofort wieder unbekümmert in die kühlen Fluten springen. Auch die Wasserqualität ist bestens.

Eutin: Wassertemperatur beträgt bereits 21 Grad

Das gilt zum Beispiel für das Eutiner Freibad an der Fissauer Bucht des Großen Eutiner Sees. Die Schwimmmeister Peter Hermanns und Frank Borowski sowie Dirk Giese, Fachangestellter für Bäderbetriebe, freuen sich auf viele Badegäste. Die historische, von den Stadtwerken Eutin betriebene Freibadeanstalt ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. „In unserer Bucht wird das Wasser schnell warm“, erzählt Borowski. Die Wassertemperatur betrug am Dienstagmittag bereits 21 Grad Celsius. Angesichts des sonnigen Wetters rechnet das Team mit zügig steigenden Besucherzahlen. „Wenn sich die Öffnung erst einmal herumgesprochen hat, rechnen wir mit einem ähnlich guten Besuch wie im Corona-Jahr 2020. Viele Gäste haben bei uns eine Alternative zum vollen Strand gesucht“, berichtet Borowski.

Badebetrieb im Malenter Strandbad läuft gut an

Auch das Strandbad am Dieksee in Malente begrüßt wieder Schwimmer. Geöffnet ist das Freibad bis zu den Sommerferien täglich von 12 bis 18 Uhr. Mit Ferienbeginn gelten erweiterte Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr und Montag 12 bis 18 Uhr. „Es läuft gut an“, freut sich Schwimmmeister Reiner Coen. Nach dem Frühjahrsputz und den üblichen Schönheitsreparaturen mit Farbe und Pinsel wurde auch der Strand mit neuem Sand ausgebessert. Am Ein- und Ausgang sowie auf dem Steg gibt es Corona-bedingt ein Einbahnstraßensystem. Umkleiden und Duschen sind noch gesperrt, Kiosk und Toiletten aber geöffnet. „Wenn es im Strandbad zu voll wird, schließen wir vorübergehend die Pforten“, kündigt Coen an.

Badanstalt Klingberg ist geöffnet – die DLRG wacht

Und seit vergangenen Sonnabend ist auch die Badeanstalt Klingberg wieder geöffnet. Das Naturbad im Scharbeutzer Binnenland am Pönitzer See ist eine echte Alternative zum Strand. Die DLRG bewacht auch hier den Badebetrieb und hat einen Blick auf die Sicherheit der kleinen und großen Badegäste. Für das leibliche Wohl sorgt das Team im Café und am Kiosk.

Wasserproben beweisen: unbeschwertes Baden möglich

„Good News“ kommen außerdem vom Land: Zu Beginn der offiziellen Badesaison ist die Badegewässerqualität in Schleswig-Holstein nach den aktuellen Beprobungen sehr gut. Demnach ist aus wasserhygienischer Sicht fast überall im Land unbeschwertes Baden möglich. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Badestellen – inklusive interaktiver Kartendarstellung – sind online auf www.schleswig-holstein.de zu finden. Bis zum 15. September werden die rund 330 Badestellen Schleswig-Holsteins regelmäßig von den zuständigen Gesundheitsbehörden überwacht und beprobt. Die Daten werden fortlaufend im Internet veröffentlicht. Sollten Verunreinigungen oder auch Algenblüten festgestellt werden, werden umgehend Warnungen publik gemacht.

Volker Graap

Peter Hermanns und Frank Borowski sowie Dirk Giese (von rechts) haben ein waches Auge auf den Badebetrieb in der Eutiner Freibadeanstalt am Großen Eutiner See.
Der Malenter Schwimmmeister Reiner Coen freut sich, dass der Betrieb im Strandbad am Dieksee gut anläuft. (Fotos: Graap)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.