Ostholstein: Keine Maskenpflicht mehr in Eutin, aber Alkoholverbot in den Parks

Der Kreis Ostholstein hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in manchen Orten verändert. In Eutin zum Beispiel wurde die Maskenpflicht im öffentlichen Raum fast ganz aufgehoben. Nur auf dem Wochenmarkt am Mittwoch und Sonnabend von 8 bis 13 Uhr gilt sie weiter – laut Landesverordnung.  Veränderungen gab es in Bad Schwartau, Malente und Scharbeutz. Timmendorfer Strand behält die bisherigen Regelungen bei. Angesichts der positiven Entwicklung bei den Corona-Zahlen – derzeit beträgt der Inzidenzwert in Ostholstein 4,0 – hat die Allgemeinverfügung nur eine kurze Dauer. Sie gilt vom 7. bis zum 13. Juni. Danach wird neu entschieden.

Maskenpflicht in Bad Schwartau und Malente bis 13. Juni

In Bad Schwartau ist der Mundschutz auf dem Parktplatz P1 am Kino-Center sowie in allen Passagen täglich von 8 bis 19 Uhr sowie Mittwoch und Sonnabend von 7 bis 14 Uhr auf dem gesamten Marktplatz zu tragen. In Malente ist eine Mund-Nasen-Bedeckung täglich von 8 bis 19 Uhr in der Bahnhofstraße (von der Einmündung Rosenstraße bis zum Übergang zur Hindenburgallee), auf dem Lenter Platz und in der Hindenburgallee zu benutzen.

Am Wochenende ist an der Lübecker Bucht Maske zu tragen

In den Hotspots der Lübecker Bucht gilt die Maskenpflicht an den Wochenenden – Freitag bis Sonntag jeweils von 12 bis 18 Uhr. In Scharbeutz betrifft dies die Seebrücken und Seebrückenvorplätze in Scharbeutz und Haffkrug, den Promenadenweg einschließlich der Plattformen und Nebenanlagen entlang der Strandallee landseitig inklusive der Fußgängerzone und des Ostseeplatzes sowie den Gehweg beidseitig der Strandallee von der Seestraße bis zur Hansastraße. Außerdem ist der Promenadenweg zwischen Skateranlage und Dünengolfanlage betroffen. In Timmendorfer Strand gilt die Maskenpflicht auf den Seebrücken und deren Vorplätzen, auf dem Niendorfer Balkon, im Timmendorfer Strandpark, im Niendorfer Hafen, auf der Kurpromenade, am Timmendorfer Platz, am Saunaring und auf der Strandpromenade von der Gemeindegrenze Scharbeutz bis zur Gemeindegrenze Lübeck-Travemünde.

Alkoholverbote in Eutin und Stockelsdorf

Zusätzlich sind in der Allgemeinverfügung Bereiche aufgeführt, in denen der Ausschank und Verzehr von alkoholischen Getränken untersagt ist. Im Südkreis betrifft nur Eutin und Stockelsdorf. Täglich gilt das Alkoholverbot für das Gebiet zwischen Segeberger Straße, Marienburgstraße und Ahrensböker Straße in Stockelsdorf. Auch in Eutin gilt das Verbot rund um die Uhr für die Bereiche Schlossgarten, den Parkplatz am Schloss, die Seepromenade an der Stadtbucht, den Seepark sowie rund um den Bahnhof.

Maskenpflicht gilt weiterhin in geschlossenen Räumen

Aus gegebenen Anlass noch folgender Hinweis: Eine Maskenpflicht gilt weiterhin in geschlossenen Räumen. Denn das regelt die Landesverordnung. Diese Pflicht gilt zum Beispiel im Einzelhandel, in Museen oder in Kirchen. Außerdem besteht die Pflicht in Firmen, Verwaltungsgebäuden, in der Gastronomie, in Pflegeeinrichtungen und in Krankenhäusern. Die Allgemeinverfügung des Kreises ist auf der Internetseite des Kreises Ostholstein unter www.kreis-oh.de im Detail nachzulesen.

Volker Graap

Diese Hinweisschilder in Eutin dürften in Kürze vom Baubetriebshof abmontiert werden. Eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen besteht in der Kreisstadt nicht mehr. (Foto: Graap)
Auf dieser Karte hat die Gemeinde Timmendorfer Strand penibel dargestellt, wo die Maskenpflicht noch gilt. (Grafik: hfr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.