10. Juni: Telefonsprechstunde der AWO-Schuldnerberatung in Eutin

Die vergangenen Monate waren geprägt von schlechten Nachrichten, hinter denen tausende Geschichten und traurige Einzelschicksale stehen. Während die einen gespannt die nächsten Öffnungsschritte verfolgen, geht es für andere darum, ihre Existenz zu sichern. Das Thema „Verschuldung“ ist aktueller denn je. Da kommt die bundesweite Aktionswoche der Schuldnerberatung gerade richtig. Die Schuldner- und Insolvenzberatung der AWO in Eutin bietet aus diesem Anlass am Donnerstag, 10. Juni, von 9 bis 11 Uhr und 14 bis 16 Uhr offene Telefonsprechzeiten an.

Menschen aller sozialer Schichten droht Verschuldung

„Letzte Woche erst musste wieder ein Ratsuchender aufgrund von Kurzarbeit unsere Beratungsstelle aufsuchen“, so die Eutiner Beraterin Babette Kühn. „Die sonst immer pünktlich gezahlte Kreditrate ist durch die pandemiebedingte Kürzung seines Einkommens einfach nicht mehr tragbar.“ Die Beraterin kennt diese Schicksale. Mittlerweile drohen auch Menschen in Verschuldung zu geraten, die es vorher niemals für möglich gehalten hätten. In allen sozialen Schichten nimmt die Verschuldung zu. Die Zahl der Insolvenzen steigt.

Reform des Insolvenzrechtes ein Schritt nach vorn

„In unserer Arbeit lernen wir täglich die Menschen hinter den Schulden kennen“, bestätigt auch die Leiterin der Beratungsstelle, Ines Lingner. Es geht um die Themen Existenzsicherung, Schuldenregulierung, nachhaltige Verbesserung der wirtschaftlichen, beruflichen, familiären, sozialen und gesundheitlichen Situation. Die Berater und Beraterinnen der AWO in Eutin sind sich einig: Die jüngste Reform des Insolvenzrechtes, nach der es möglich ist, nach drei Jahren eine Restschuldbefreiung zu erhalten, erleichtert den Weg aus den Schulden – und damit die finanzielle und psychische Situation der Ratsuchenden. „Es ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“

Beratung ist für die Ratsuchenden kostenfrei

Die Berater und Beraterinnen beantworten am 10. Juni unter den Telefonnummern 04521 7021-11, 04521 7021-13 und 04521 7021-16 alle Fragen rund um das Problemfeld. Die Beratung ist für die Ratsuchenden kostenfrei.

Pressemitteilung AWO

Die Eutiner Schuldnerberater Babette Kühn (links), Ines Lingner und Olaf Kriese stehen für die Telefonaktion bereit. (Foto: LN-Archiv)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.