Lübeck: Maskenpflicht im öffentlichen Raum wird aufgehoben

Maskenpflicht Lübeck aufgehoben

Die Maskenpflicht in den öffentlichen Räumen in Lübeck wird zum 7. Juni aufgehoben. Grund ist die niedrige Corona-Inzidenz. Das teilt die Hansestadt Lübeck mit.

Maskenpflicht in Lübeck und in Travemünde

Die Corona-Zahlen in Deutschland sind seit Tagen auf einem niedrigen Niveau. Das gilt auch für die Hansestadt Lübeck: Am heutigen Donnerstag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz nur noch bei 17,1. Deswegen hebt die Hansestadt Lübeck die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit ab Montag, 7. Juni auf. Sie galt in einigen Bereich der Lübecker Innenstadt, im Bereich des Kaufhofes auf Marli und in Travemünde. Sollte die Inzidenz wieder über 50 steigen, kommt die Maskenpflicht aber erneut.

Weiterhin Maskenpflicht in geschlossenen Räumen

Und: Eine Maskenpflicht gilt weiterhin in geschlossenen Räumen. Denn das regelt die Landesverordnung. Diese Pflicht gilt weiterhin im Einzelhandel, in Museen oder in Kirchen. Außerdem besteht die Pflicht in Firmen, Verwaltungsgebäuden, in der Gastronomie, in Pflegeeinrichtungen und in Krankenhäusern.

Stadt Lübeck will Schilder abräumen

Ab Montag will die Stadtverwaltung nun die Schilder zur Maskenpflicht entfernen lassen. Das könne aber einige Tage dauern, so die Stadt. Oliver Pries

Foto: Lutz Roeßler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.