Schleswig-Holstein erhält 59.300 Impfdosen aus Dänemark

Schleswig-Holstein Impfdosen Impfstoff Dänemark

Dänemark überlässt Schleswig-Holstein 59.300 des Impfstoffes von Astra Zeneca. Die Lieferung soll schnell erfolgen. Fast die Hälfte aller Schleswig-Holsteiner haben bereits eine erste Impfung gegen das Corona-Virus erhalten.

Dänemark: Keine Impfungen mit Astra Zeneca

Ministerpräsident Daniel Günther nannte die Vereinbarung „ein weiteres Beispiel für die gute Zusammenarbeit und das vertrauensvolle Verhältnis“ zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark. Zugleich dankte Günther dem dänischen Generalkonsul Kim Andersen für dessen Unterstützung. Dänemark hat den Einsatz dieses Präparates momentan ausgesetzt.

Hausärzte sollen zusätzliche Impfdosen erhalten

In Schleswig-Holstein sind bereits mehr als 1,8 Millionen Impfungen gegen das Corona-Virus erfolgt. 43 Prozent der Einwohner haben bereits ihre erste Impfung erhalten. Die Impfdosen aus Dänemark sollen die niedergelassenen Ärzte bekommen. „Die zusätzlichen Dosen stärken unsere Impfkampagne erheblich“, so Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg. „Dafür danke ich unseren Nachbarn ausdrücklich.“

Schon im April gab es Impfstoff aus Dänemark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.