Kriminalpolizei ermittelt nach Brandstiftungen in Schönwalde

Am Sonntag ,2. Oktober, wurde einem Pärchen der Einlass zu einer Tanzveranstaltung in verwehrt. In der Folge wurden die beiden aggressiv.

Erneute Brandstiftung an einer Miettoilette

Auf einer Baustelle in Schönwalde am Bungsberg kam es im Abstand von circa zwei Monaten zu einer Brandstiftung an einer Miettoilette und einer weiteren versuchten Brandstiftung. Die Kriminalpolizei Neustadt sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Der erste Fall ereignete sich am 20. Februar, gegen 20.55 Uhr. Auf dem Gelände einer Baustelle im Ortsteil Mönchneversdorf an der Straße Gläserland nahe der Einmündung zur Straße Scheelholz brannte eine Miettoilette fast vollständig nieder. Am 02. Mai gegen 16 Uhr geriet am selben Ort ein gelber Sack mit Plastikmüll in Brand, der an eine Miettoilette gelehnt war. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde ein Übergreifen des Feuers verhindert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von Brandstiftung auszugehen.

Die Kriminalpolizei in Neustadt führt die Ermittlungen und sucht Zeugen, die an den besagten Tagen verdächtige Beobachtungen im Bereich der Baustelle in der Straße Gläserland gemacht haben. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04561-615-0 oder per E-Mail an die Adresse Neustadt.KPSt@polizei.landsh.de zu melden.

Polizeimeldung Ostholstein

Foto: Pixabay

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.