Schleswig-Holstein vergibt 10.000 Johnson & Johnson-Impftermine für Menschen ab 70

Schleswig-Holstein Impftermine Johnson

Das Land Schleswig-Holstein vergibt am Freitag, 14. Mai, 10.000 Impftermine für den Impfstoff von Johnson & Johnson. Buchen können diese Termine ausschließlich Menschen über 70, die in die Priorisierungsstufe 2 fallen.

Johnson & Johnson: Ein Impftermin reicht

Der Impfstoff von Johnson & Johnson muss nur ein Mal verimpft werden, eine Folgeimpfung ist nicht nötig. Deswegen ist das Vakzin für viele Menschen attraktiv. Doch verimpft werden sollte er nur an Menschen, die 60 Jahre oder älter sind, sagt die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts. Gleichwohl haben Bund und Länder die Priorisierung für das Mittel am Montag aufgehoben.

Viele ältere Menschen haben noch keinen Impftermin

Dennoch: Die Impftermine, die das Land am kommenden Freitag vergibt, sind reserviert für Menschen ab 70 Jahren, die zur Priorisierungsstufe 2 zählen. Denn viele ältere Menschen der Gruppen 1 und 2 haben nach Informationen von wochenspiegel-online.de nämlich noch keine Impftermine erhalten. Das Land Schleswig-Holstein will mit den 10.000 Terminen nun nachjustieren.

Impftermine sind nur online buchbar

Die Termine sind am Freitag, 14. Mai, ab 17 Uhr ausschließlich online auf www.impfen-sh.de buchbar. Sie sind gültig für die Kalenderwoche vom 17. bis zum 23. Mai in allen 28 Impfzentren im Land. Das Alter muss vor Ort nachgewiesen werden, zum Beispiel mit dem Personalausweis.

„Die Impfzentren verimpfen alles, was da ist“

Die Impfkampagne läuft auf Hochtouren, trotzdem gibt es Menschen, die schon länger impfberechtigt sind und bislang keinen Termin buchen konnten. Haus- und Facharztpraxen impfen so schnell sie können, die Impfzentren verimpfen alles, was da ist. Nun haben wir mit Johnson&Johnson die Möglichkeit, kurzfristig zusätzliche Kapazitäten zu aktivieren um gerade der Gruppe der über 70-Jährigen, die noch keinen Termin beim Haus- oder Facharzt oder im Impfzentrum buchen konnten, ein zusätzliches Angebot zu machen, so Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg. Oliver Pries / Pressemitteilung

Teile diesen Beitrag!

Eine Antwort auf „Schleswig-Holstein vergibt 10.000 Johnson & Johnson-Impftermine für Menschen ab 70“

  1. Heiner Martens sagt:

    Seit Wochen versuche ich aus Malente (Alter 73) per Internet einen Impftermin in einem Impfzentrum zu erreichen. Und das gerna Mal rund um die Uhr. Beim Sonderkontingent Johnson&Johnson am Freitag 7.00h 80 freie Termine in Bad Oldesloe, die beim nächsten Klick vergeben waren , Sekunden später waren dann alle Termine vergeben. Unmittelbar danach keine Buchung mehr möglich.
    Meine Tochter im vielgeschmähten Bayern wurde mit 36 Jahren inzischen zur zweiten Impfung per Post gebeten.
    Dass in echten Norden in meinem perönlichen Umfeld zwei Familien um 60 durch Connectiones momentan auf die zweite Impfung warten, lässt durchaus Frust entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert