Lübeck: Neue Kampagne zum Restart nach Corona

Lübeck Restart Kampagne

Mit einer breit angelegten Werbekampagne will die Hansestadt Lübeck die Rückkehr in den Alltag nach Corona einläuten. „Immer noch dieselben!“ heißt die Kampagne, die den Handel, die Gastronomie und die Kultur in Lübeck stärken soll.

Vorfreude auf die Öffnungsphase

„Es gibt uns noch!“ Das ist die Grundaussage der Kampagne „Immer noch dieselben!“, die nun vom Lübeck-Travemünde Marketing (LTM) vorgestellt wurde. Zuversicht und Vorfreude auf die Öffnungsphase möchte das LTM mit der Aktion vermitteln. Vor allem im Blick steht dabei die Lübecker Innenstadt. Die Plakate sind bereits jetzt in Lübeck zu finden, Anfang Juni soll ein „Kulturgrüner Komplimentegarten“ auf dem Koberg folgen. Angelehnt ist die Kampagne an die „Komplimentewerkstatt“ des LTM. Die Gemeinschaftsaktion findet zusammen mit dem Lübeckmanagement und der Wirtschaftsförderung statt.

Kampagne „Immer noch dieselben“

„Wir bereiten uns auf den Restart des öffentlichen Lebens in Lübeck vor,“ erklärt Lübecks
Bürgermeister Jan Lindenau. „Zur Einstimmung auf das Öffnungsszenario im Herzen der
Stadt begrüße ich die Kampagne „Immer noch dieselben“ sehr. Sie weckt bei den
Bürgern und Gästen die Lust, lieb gewonnene Gewohnheiten und Lieblingsplätze und –
geschäfte in der Stadt für sich zurückzuerobern und langsam zu alter Unbeschwertheit
zurückzufinden, um erleichtert festzustellen: Wir sind alle immer noch dieselben! Auch wenn
in den letzten Monaten viel passiert ist und die Pandemie überall ihre Spuren hinterlassen
hat.“

Die Lübecker Innenstadt unbeschwert genießen

„Die Botschaft der Kampagne ist: Wir machen alles schön, wir freuen uns auf unsere Gäste
und wir gehen wertschätzend miteinander um“, erläutert LTM-Geschäftsführer Christian
Martin Lukas. „Ich hoffe, dass viele Menschen die Gelegenheit nutzen werden, die Innenstadt
und ihre vielfältigen Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten unbeschwert zu genießen, sobald
dies wieder möglich ist.“ Pressemitteilung / Oliver Pries

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.