Vollsperrung der Landesstraße 184 zwischen Klenzau und Eutin

A1 Vollsperrung Pansdorf Scharbeutz

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein erneuert ab sofort bis voraussichtlich zum 21. Mai die beschädigte Landesstraße 184 zwischen Klenzau und Eutin. Bereits im Vorjahr wurden über acht Kilometer der Strecke zwischen Barghorst und Eutin erneuert. Nun sollen die restlichen vier Kilometer einschließlich des Radwegs bis zur B?76 in Eutin hergerichtet werden. Die Bauarbeiten sind wetterabhängig. Terminliche Verschiebungen sind daher möglich. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 2,33 Millionen Euro und werden vom Land Schleswig-Holstein getragen.

Umleitung erfolgt über Glasau, Hassendorf und Quisdorf

Die Arbeiten können aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. In Einzelfällen können Anlieger in Absprache mit der ausführenden Baufirma den Baubereich passieren. Die Umleitung führt ab Barghorst über die L 306 durch Sarau, Glasau und Hassendorf. Anschließend geht es über die L 176 durch Steindamm, Majenfelde und Quisdorf weiter auf die B 76 und umgekehrt. Während der Arbeiten am Radweg wird ein gesicherter provisorischer Radweg auf der Fahrbahn eingerichtet.

Verkehrsteilnehmer sollen sich rücksichtsvoll verhalten

Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst, den Gemeinden und Amtsverwaltungen abgestimmt. Der Landesbetrieb bittet alle Verkehrsteilnehmer, sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen. Sie sollten den ausgeschilderten Umleitungen folgen und sich zum Schutz der Menschen auf der Baustelle rücksichtsvoll verhalten.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.