Digital gut aufgestellt: Laptops und Co. für Eutiner Schulen

Jeder Schüler ist für das Homeschooling gut ausgestattet. In Eutin ist das ab sofort sichergestellt. In den vergangenen Monaten hat die Stadt Eutin über den Fachdienst Bildung und Kultur insgesamt 58 Laptops, 54 iPads und 62 Chrome-Books angeschafft. Diese mobilen Endgeräte sind für Pennäler gedacht, die über keine eigenen geeigneten Geräte zum digitalen Lernen von zu Hauses aus verfügen.

Das Land fördert die Anschaffung zu 100 Prozent

Bürgermeister Carsten Behnk lobt vor allem die „sehr engagierte Beschaffung“ durch Fachdienstleiter Michael Kasch. „Das war gar nicht so einfach“, erläutert Behnk, „denn in dieser Zeit haben alle digital aufgerüstet.“ Finanziert wurde die rund 92?500 Euro teure Maßnahme vollständig vom Land. „Wir sind sehr froh, dass wir über das Landesprogramm die Schulen ausstatten konnten. So können wir Familien in der Pandemie unter die Arme greifen. Der Lockdown ist besonders für bedürftige Familien mit Kindern eine Herausforderung. Mit entsprechenden Geräten fällt das Lernen beim Homeschooling sicher etwas leichter“, so der Bürgermeister.

Schulleiter lobt gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung

Der Leiter der Eutiner Weber-Schule, Dr. Thomas Eggers, bezeichnete diese „große Kraftanstrengung des Schulträgers“ als große Hilfe und lobte insbesondere das hervorragende Miteinander. „Wir als Schule wurden von Anfang an ernst genommen und in die Planungen einbezogen“, sagt Eggers. In dem Gymnasium sind zurzeit nur der 5., 6., 12. und 13. Jahrgang komplett vor Ort, die anderen Klassenstufen nur zur Hälfte. Der andere Teil praktiziert den im Lockdown erprobten digitalen Unterricht.

Neuer Server und leistungsstärkere Glasfaseranschlüsse

Die Zahlen im Einzelnen: Die Wilhelm-Wisser-Gemeinschaftsschule hat 62 Chrome-Books erhalten. Das Weber-Gymnasium und die Johann-Heinrich-Voß-Schule haben je 29 Laptops und 27 iPads inklusive Zubehör, Taschen und Hardcases mit Tastatur bekommen. Für die Gustav-Peters-Schule hat die Stadt als Schulträger aus eigenen Mitteln 50 iPads mit Hardcases und Pens beschafft. Zusätzlich wurden für die Wisser-Schule ein neuer leistungsstärkerer Server für das Schulnetz iServ installiert und die Leistung der Glasfaseranschlüsse an allen Schulen mit erhöhtem Bedarf auf 500 MB erweitert.   Volker Graap

 

Der Schulleiter des Weber-Gymnasiums, Dr. Thomas Eggers (links), und Eutins Bürgermeister Carsten Behnk freuen sich über die gute digitale Ausstattung der örtlichen Lehranstalten. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.