Vor Ort und online: Gottesdienst zum Thema Klimagerechtigkeit in Eutin

„Verhilf mir zu meinem Recht, Gott“, so beginnt Psalm 43, der an Judika, dem fünften Sonntag der Fastenzeit, traditionell eine besondere Rolle spielt. Im Mittelpunkt steht dann das Thema Gerechtigkeit. Das gilt auch für den nächsten Gottesdienst in der Eutiner Michaeliskirche. Dieser wird am Sonntag, 21. März, um 10.30 Uhr vor Ort gefeiert, ist aber auch für alle, die den Weg in die Kirche aus gesundheitlichem Grund scheuen, über die Website des Kirchenkreises Ostholstein auf www.kirchenkreis-ostholstein.de abrufbar.

Zu Wort kommen auch Aktive von Fridays for Future

Ist es gerecht, dass die Industrienationen weiter Kohlendioxid in die Atmosphäre pusten, während es vor allem arme Länder und Inselstaaten sind, die am stärksten von den Folgen des Klimawandels betroffen sind? Kann der Glaube Kraft geben, um nicht an den Herausforderungen des Klimawandels zu verzweifeln? Mit diesen und anderen Fragen rund um Klima- und Generationengerechtigkeit beschäftigen sich die Eutiner Pastorin Angelika de Oliveira Gloria und Pastor Michael Hanfstängl, zuständig beim Kirchenkreis für Mission, Ökumene und Gerechtigkeit. Zu Wort kommen außerdem Jugendliche der Bewegung Fridays for Future sowie Eltern von Parents for Future. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von Kantorin Antje Wissemann.

 

Pastorin Angelika de Oliveira Gloria ist eine der Gastgeberinnen des Gottesdienstes. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.