Überraschung bei der Bad Schwartauer Tafel

Ferdinand Schöppich übergab an Leiterin der Bad Schwartauer Tafel Betty Kloss und Hildegard Engelbrecht 25 Restaurant-Gutscheine

Ferdinand Schöppich würdigt Engagement in schwierigen Zeiten mit 25 Restaurant-Gutscheinen

Wenn Ferdinand Schöppich sich für einen Besuch bei der Bad Schwartauer Tafel anmeldet, hat das einen Grund. „Er weiß, dass die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Tafel seit Wiedereröffnung im Mai 2020 unter erheblich erschwerten Bedingungen arbeiten“, so der Awo-Vorsitzende Wolfgang Dunker. Die Personal-Gruppen sind verkleinert worden, dadurch ergeben sich längere Anwesenheitszeiten.

Dieses Engagement in schwierigen Zeiten zu würdigen war Ziel von Ferdinand Schöppichs Besuch. Er übergab an Leiterin Betty Kloss und Hildegard Engelbrecht 25 Restaurant-Gutscheine in Wert von je 30 Euro zur Weiterleitung an die Helferinnen und Helfer der Bad Schwartauer Tafel.

„Dafür dankt ihm der Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Bad Schwartau ganz herzlich“, so Dunker. „Gern erinnern wir uns auch an das letzte Jahr. Wir erhielten Gutscheine für einen Kinobesuch von ihm.“ das sei eine großzügige Anerkennung der geleisteten Arbeit für die gut 700 Kunden der Bad Schwartauer Tafel aus etwa 220 Haushalten in Bad Schwartau sowie den Gemeinden Stockelsdorf und Ratekau.

Betty Kloss (li.) und Hildegard Engelbrecht freuen sich über die Gutscheine, mit denen Ferdinand Schöppich die Arbeit der Tafel-Mitarbeiter würdigen will, Foto: E-Mail-LN-Bad-Schwartau

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert