Reichen die Kräfte? – digitaler #liveline-Gottesdienst

Um einen Propheten am Ende seiner Kräfte geht es im #liveline-Gottesdienst am 7. März. Auch die Zuschauer können sich aktiv beteiligen.

Was tun, wenn man am Ende der Kräfte ist

Um einen Propheten am Ende seiner Kräfte geht es im liveline-Gottesdienst am Sonntag, 7. März um 10 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Kirchenkreises Lübeck Lauenburg. „Elia hat das Gefühl, als sei alles zu Ende. Er kann nicht mehr und will nicht mehr“, beschreibt Pastorin Almut Schimkat aus der Kirchengemeinde in St. Jürgen die Situation in der biblischen Geschichte. In Ihrer Predigt zieht sie einen Vergleich zur Situation während der Corona-Pandemie: „So wie Elia am Ende seiner Kräfte ist, fühlen wir uns ja auch. Uns wurde in den vergangenen Monaten viel abgefordert.“ Dem Propheten Elia wurde von Gott ein Engel gesandt, der ihm neue Hoffnung gibt. „Was können wir für uns daraus ableiten? Gemeinsam Durchhalten und den Blick offenhalten für Hoffnungsbotschaften, woher sie auch kommen mögen“, stellt die Pastorin fest.

Im Gottesdienst am Sonntag können sich auch die Zuschauer aktiv beteiligen. Es besteht die Möglichkeit, eigene Gebetsanliegen und Fürbitten in den LiveChat auf YouTube, per WhatsApp oder auch per Mail zu schreiben. Auch Menschen mit Hörbeeinträchtigung können barrierefrei am Gottesdienst teilnehmen: Eine Gebärdendolmetscherin übersetzt und Texte sowie Liedtexte werden eingeblendet.

Social Wall mit Fotos und Fürbitten: http://www.liveline.info
Hintergrundinformationen und Kontakt: https://www.kirche-ll.de/liveline
Facebook: https://www.facebook.com/livelinegottesdienst
Instagram: https://instagram.com/livelinegottesdienst

Pressemitteilung Kirchenkreis Lübeck Lauenburg

Foto: Kirchenkreis Lübeck Lauenburg

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.