MuK Lübeck erneut mit Umwelt-Gütesiegel ausgezeichnet

MuK Lübeck Gütesiegel Umwelt

Die Musik- und Kongresshalle Lübeck (MuK) erhält zum wiederholten Male das Green Globe Gütesiegel. Damit wird Lübecks größter Veranstaltungshalle eine besonders umweltbewusste und nachhaltige Ausstattung bescheinigt.

MuK engagiert sich seit Jahren für Nachhaltigkeit

Schon seit vielen Jahren engagiert sich MuK-Chefin Ilona Jarabek für mehr Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche. Die MuK geht mit gutem Beispiel voran: In der Halle sind energiesparende Systeme verbaut, auf der Halle stehen Bienenstöcke, es gibt Ladesäulen für E-Autos. „Verantwortliches und nachhaltiges Handeln zahlt sich aus und ist eine Investition in die Zukunft,“ weiß Ilona Jarabek, Geschäftsführerin des MUK. „Wir übernehmen ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Verantwortung für eine bessere Zukunft. Das geht nur mit vereinten Kräften, mit dem gesamten Team und in Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern.“

 

Über Green Globe: Green Globe Certifikation ist eine 1993 gegründete, in über 180 Staaten anerkannte und in 50 Ländern tätige Zertifizierungseinrichtung für Nachhaltigkeit in Unternehmen. Bisher wurden über 1.000 Unternehmen zertifiziert, über 2.000 Unternehmen sind in Green Globe Programmen. Inhalt ein.

 

So ist beispielsweise die gesamte MuK im Jahre 2020 auf LED-Leuchtmittel umgerüstet worden. Außerdem regulieren intelligente Steuersysteme das Licht. Selbst die aufwendige Bühnenbeleuchtung braucht nun 50 Prozent weniger Energie als vorher. Auch Wärme wurde weniger verbraucht. Nach Angaben der MuK wurden so in zwölf Jahren mehr als 10.000 Tonnen CO2 gespart. Die Kosten sanken so offenbar um zwei Millionen Euro.

Sogar Büroräume neu gestaltet

Ebenfalls neu gestaltet: die Büroräume. Bei der Ausstattung der Arbeitsplätze kamen vorzugsweise klimaneutrale, nachhaltige Materialien zum Einsatz. Außerdem erhielten die Büroräume eine intelligente Klima- und Lichttechnologie. Soziales und kulturelles Engagement sind weitere Säulen im nachhaltigen Handeln. Gesellschaftliche Akzente will die MuK setzen mit der Bereitstellung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen, der Unterstützung von Schülerprojekten wie Plant for the Planet und MUNOL, der Zusammenarbeit mit der Kulturtafel Lübeck sowie dem Ausbau der Eigenreihe MUK Neue Horizonte. Pressemitteilung / Oliver Pries

Foto: Das MuK-Umweltteam: v.l.n.r. Ilona Jarabek, Marc Bäumer, Gesa Lüdeke, Matthias Schischke, Urte Friedrichs. Foto: hfr

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.