Martin Guttchen ist neuer Gemeindewehrführer in Malente

Die acht Malenter Ortsfeuerwehren haben einen echten Profi an ihrer Spitze. Der Berufsfeuerwehrmann und langjährige Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Bad Malente-Gremsmühlen, Martin Guttchen, ist mit deutlichem Votum zum neuen Gemeindewehrführer gewählt worden. Die Abstimmung erfolgte wegen der Corona-Pandemie erstmals per Briefwahl.

Ohne Gegenstimme per Briefwahl gewählt

Am Freitag vergangener Woche gab der scheidende Gemeindewehrführer Bernd Penter, der nicht zur Wiederwahl stand und vielmehr einen Generationswechsel einleiten wollte, das Ergebnis bekannt. Von den 241 stimmberechtigten aktiven Mitgliedern schickten 199 die Briefwahlunterlagen zurück. Guttchen, der als einziger Bewerber für das Amt kandidierte, ist ohne Gegenstimme gewählt geworden. Bei der Wahl zum stellvertretenden Gemeindewehrführer konnte sich Marcus Path von der Ortswehr Nüchel klar mit 145 gegen 37 Stimmen gegen Martin Bock von der Ortswehr Sieversdorf durchsetzen. Guttchen kündigte aber an, Bock als zweiten Stellvertreter ins Führungsgremium berufen zu wollen.

Arbeitsschwerpunkt: Konzept für die Gerätehäuser

Der neue Chef will und muss sich insbesondere um einen Problemschwerpunkt der Gemeindewehr kümmern: der massive Sanierungsstau in den örtlichen Feuerwehrhäusern. „Sieben von acht Gebäuden sind derart sanierungsbedürftig, dass wir den Kern unserer Aufgaben eigentlich nicht mehr erfüllen können“, stellte Guttchen fest. Die meisten Feuerwehrhäuser seien schlicht zu klein und genügten nicht mehr den heutigen Anforderungen. Es müsse bald eine Grundsatzdiskussion mit allen Gremien über künftige Strukturen und Konzepte geführt werden. Im Zuge solcher Überlegungen halte er es für sinnvoll, über die Schaffung gemeinsamer Standorte für mehrere Ortsfeuerwehren nachzudenken. Was aber nicht eine Auflösung oder Verschmelzung von Ortswehren bedeute. Guttchen: „Ich möchte die acht sehr individuellen Ortswehren mit ihren gewachsenen Strukturen und heutigen Bindungen nach Möglichkeit erhalten.“    vg/LN

 

Martin Guttchen (46) ist neuer Gemeindewehrführer in Malente. (Foto: LN-Archiv)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.