Lübeck: Unfall zwischen Radfahrerin und Bus, Polizei sucht Zeugen

Bus Radfahrerin Unfall Lübeck

Am Montag, 15. Februar, ereignete sich gegen 7.20 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einer Radfahrerin in der Lübecker Innenstadt. Dabei wurde die Radfahrerin leicht verletzt. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Bus drängt Radfahrerin versehentlich ab

Eine 51-jährige Radfahrerin fuhr zur Unfallzeit auf der Holstenstraße in Richtung Holstentor und musste an der Ampelanlage der Kreuzung Holstenstraße/An der Untertrave bei Rot halten. Neben ihr hielt ein Linienbus. Als beide Fahrzeuge bei Grün losfuhren, geriet der Bus nach ersten Zeugenaussagen zu weit nach rechts, sodass die Lübeckerin ausweichen musste. Dabei kam sie auf eine vereiste Fläche und rutschte mit ihrem Rad weg, schlug mit dem Kopf gegen die Seite des Busses und stürzte zu Boden. Der Bus fuhr weiter, offenbar ohne den Unfall zu bemerken.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Die Geschädigte fuhr zunächst geschockt nach Hause und verständigte von dort den Rettungsdienst. Später zeigte sie den Vorfall bei der Polizei an. Nach ihrem Sturz eilten der Frau mehrere Radfahrer zu Hilfe. Das 1. Polizeirevier Lübeck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Ersthelfer und andere Zeugen, die Angaben zu dem beteiligten Linienbus machen können, sich unter der zentralen Rufnummer 0451-131-0 oder per E-Mail an die Adresse luebeck.PRev01@polizei.landsh.de zu melden.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.