Lübeck: 76-Jähriger mit Kind auf dem Schoß verliert Kontrolle über Cadillac

Lübeck Mann Messer ausgeraubt

Ein 76-jähriger Mann hat am Montag die Kontrolle über seinen Cadillac verloren und ein anderes Auto sowie einen Container beschädigt. Der Unfall geschah in Lübecker Staddtteil St. Gertrud. Das Kuriose: Auf dem Schoß des Mannes saß zum Unfallzeitpunkt ein siebenjähriges Kind.

Unfall passiert im Glashüttenweg

Noch ist überhaupt nicht klar, was an diesem Montagnachmittag im Glashüttenweg passiert. So viel weiß man: Gegen 15.35 Uhr will ein 76-jähriger Mann mit seinem Cadillac von seinem Grundstück fahren. Auf dem Schoß des Mannes sitzt zu diesem Zeitpunkt ein siebenjähriger Junge. Vielleicht verliert der Fahrer deshalb die Kontrolle über seinen Wagen. Er fährt mit dem Cadillac über die gesamte Fahrbahn und touchiert einen Grundstückszaun. Dann prallt der Cadillac gegen einen geparkten Touran. Der Cadillac drückt den Touran über die komplette Fahrbahn. Erst ein Baucontainer bringt ihn zum Stehen.

Niemand verletzt, aber beide Autos erheblich beschädigt

Zum Glück ist bei dem Unfall niemand verletzt worden. Die Schäden am Cadillac und am Touran aber sind erheblich. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20.000 Euro. Der Fahrer muss sich nun wegen des Verstoßes gegen die Pflichten eines Fahrzeugführers verantworten. Oliver Pries

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert