„bunt statt blau“: Kampagne gegen Komasaufen startet

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto startet die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2021 zur Alkoholprävention im Kreis Ostholstein und darüber hinaus. Im zwölften Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakate gegen das Rauschtrinken.

Jährlich erleiden 20000 Kinder und Jugendliche eine Alkoholvergiftung

Der Hintergrund: Nach neuester Statistik kamen 2018 bundesweit fast 20?500 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Das waren zwar fünf Prozent weniger als im Jahr zuvor, bei den Zehn- bis 15-Jährigen sind die Fallzahlen allerdings um 8,4 Prozent auf 2979 Fälle gestiegen. Experten fordern deshalb weiter eine verstärkte Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens.

Teenager können ihre Beiträge bis zum 30. April einsenden

Alle Schüler im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren sind eingeladen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und bis Ende April Plakate dagegen Alkoholmissbrauch zu entwerfen. Einsendeschluss ist der 30. April. Schülern, die über die sozialen Netzwerke teilnehmen, winkt ein Instagram-Sonderpreis: Wer ein Bild von seinem Plakat oder ein Video hochlädt, hat die Chance auf ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro. Weitere Infos gibt es online auf www.dak.de/buntstattblau.

 

(Foto: Archiv)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert