Impfzentrum in der Lübecker MuK: Live-Musik in der Wartezeit

Impfzentrum MuK Konzerte Lübeck

Besucher des Lübecker Impfzentrums in der Musik- und Kongresshalle kommen künftig auch in den Genuss von Musik. Junge Künstler geben den Wartenden ein sogenanntes „Musikalisches Pflaster“.

Auftritter junger Künstler

Geplant sind Auftritte von jungen Solisten aus dem Projekt „ClassicPeople“ der  Themenagentur music@cetera sowie Studierenden aus dem Musikprojekt „MusikERkennen, der Fördergesellschaft der Musikhochschule Lübeck e.V. mit kammermusikalischen Konzertbeiträgen. Ziel der Aktion ist es ebenso, für die jungen Talente während der COVID-19 Pandemie weitere Auftrittsmöglichkeiten zu schaffen. Mit den ausgewählten Musikstücken senden die Musizierenden zudem ganz persönliche Botschaften an die Zuhörenden.

Konzerte von 20 Minuten Länger

Die Themenagentur music@cetera hat in Kooperation mit der MUK eine Programmreihe von Minikonzerten mit jungen, talentierten Musiker erarbeitet. Sie finden jeweils in der lichtdurchfluteten Rotunde für ca. 15 bis 20 Minuten statt. Die Besucher und Mitarbeitenden des Impfzentrums werden während des Aufenthaltes musikalisch begleitet und erleben eine entspannte Atmosphäre.

Auftakt erfolgte am 15. Februar

Den Auftakt am 15. Februar gestalteten die argentinisch-italienische Pianistin Julia Barreiro und der italienische Geiger Francesco della Volta mit Werken von Niccolò Paganini und František Drdla. In den nachfolgenden Minikonzerten werden außerdem Julia von Allwörden-Eberling, Matthias Greenslade, Jelizaveta Vasiljeva, Linhan Sung, Yu-Ya Huang, Elena Lichte, Carmen Cavalleria u. v. m. Kostproben ihres Könnens geben. Weitere Auftritte musikalischer Botschafter folgen in loser Reihenfolge an unterschiedlichen Wochentagen und zu wechselnden Tageszeiten.

Konzerte auch auf Youtube-Kanal

Die Minikonzerte gibt es zum außerdem Nachhören auf dem YouTube Kanal von music@cetera. Hier entsteht im Laufe des Projektes ein „musikalisches Tagebuch“, das damit nicht nur im Beobachtungsraum erlebbar ist. Die Botschaften sind zum Mithören über Kopfhörer im Impfzentrum, zu Hause oder unterwegs empfohlen. Der Initiator Peter Wilckens (Themenagentur music@cetera) hebt hervor: „Die Musik lebt selbstverständlich und stärkt als großer Hoffnungsträger auch in der Krise weiter. Das Impfzentrum – im wichtigsten Lübecker Kulturort – integriert, ist einmalig passend.“

Eine Bühne für Kultur in Lübeck

 „Hier wird der Kultur eine Bühne gegeben und den Musikern eine Möglichkeit des Auftritts um mit ihrem Publikum real und digital in den Dialog zu treten“, sagt Ilona Jarabek, Geschäftsführerin der MuK. Nils Lüdemann (Feuerwehr Hansestadt Lübeck) freut sich zudem „über diese einzigartige Möglichkeit, das Impfen in Lübeck zu einem besonderen Moment zu machen.“ Pressemitteilung

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert