Lübeck: Zu viele Schlittschuhfahrer auf einmal im Stadtpark

Stadt: Kontaktbeschränkungen gelten auch im Stadtpark

Nach den frostigen Temperaturen der vergangenen Tage sind vielerorts die Gewässer mit einer Eisschicht bedeckt. „Doch trotz der Minusgrade ist noch keine tragende Eisfläche vorhanden, es besteht Einbruchgefahr“, warnt die Hansestadt Lübeck.

Menschenansammlungen um und auf den Eisflächen

Seit Montag stellen die Ordnungskräfte verstärkt Menschenansammlungen im Lübecker Stadtpark rund um und auf den Flächen der Stadtparkseen fest. Die Polizei wies per Lautsprecherdurchsagen auf die Einbruchgefahr und auf die Einhaltung der geltenden Kontaktbeschränkungen hin.

Abstandsregeln konnten nicht sichergestellt werden

Am Dienstagvormittag stellten Polizei und Ordnungsdienst dort erneut hohe Besuchszahlen fest. Die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen konnte nicht mehr sichergestellt werden. Die Personen haben nach Aufforderung durch Polizei und Ordnungsdienst die Eisflächen verlassen.

Ordnungskräfte behalten Situation im Auge

Die Ordnungskräfte werden die Situation weiterhin beobachten, heißt es weiter. Sie weisen noch einmal eindringlich darauf hin, dass die Einhaltung der geltenden Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auch im Stadtpark und auf den Eisflächen gelten.

Kurzfristige Sperrungen nicht ausgeschlossen

Gemäß Landesverordnung bedeutet das auch: In Bereichen, in den das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann, müssen Fußgängerinnen und Fußgänger eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
Die Hansestadt Lübeck behalte sich vor, bei Nicht-Einhaltung der Regeln die Stadtparkseen kurzfristig zu sperren. PM

Foto: Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.