Schleswig-Holstein stellt „Perspektivplan“ für die Zeit nach dem Lockdown vor

Perskpektivplan Corona Schleswig-HolsteinDie Landesregierung Schleswig-Holstein hat heute einen Stufenplan für die Zeit nach dem Corona-Lockdown vorgestellt. Wann Schulen, Geschäfte und die Gastronomie wieder öffnen, hängt demnach direkt von den Corona-Inzidenzen ab.

Perspektivplan für Schleswig-Holstein

Die Landesregierung hat den sogenannten Perspektivplan in vier Stufen unterteilt. Sie richten sich danach, wie viele Neuinfektion in einer Region auftreten.

Stufe 4 – Inzidenzwert liegt über 100:

Keine Veränderungen.

Stufe 3 – Inzidenzwert liegt 7 Tage unter 100:

  • Treffen mit fünf Personen aus zwei Haushalten sind wieder erlaubt.
  • – Eingeschränkter Regelbetrieb in Kitas.
  • – Wechselunterricht für die Schuljahrgänge 1 bis 6.
  • – Distanzlernen für die Schuljahrgänge 7 bis 13.
  • Friseure öffnen wieder.
  • – Menschen in Krankenhäusern und Pflegeheimen dürfen wieder Besuch von zwei Personen bekommen.

Stufe 2 – Inzidenzwert liegt 7 Tage unter 50:

  • – Regelbetrieb in den Kitas.
  • Schuljahrgänge 1 bis 6 haben wieder Präsenzunterricht.
  • Schuljahrgänge 7 bis 13 Wechselunterricht.
  • – Praktische Lehrveranstaltungen an Hochschulen sind wieder erlaubt.
  • Einzelhandel kann unter Auflagen wieder öffnen.
  • Körpernahe Dienstleistungen können unter Auflagen wieder öffnen.
  • Gastronomie geht eingeschränkt wieder an den Start.

Stufe 2 – Inzidenwert liegt 21 Tage unter 50:

  • – Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze öffnen unter Auflagen wieder.
  • – Fitnessstudios dürfen mit Kapazitätsbegrenzungen wieder öffnen.
  • – Jugend- und Freizeittreffs öffnen wieder für Gruppen.

Stufe 1 – Inzidenzwert liegt 7 Tage unter 35:

  • – Treffen mit bis zu zehn Personen sind möglich.
  • – Regelbetrieb an den Schulen wieder möglich.
  • – Sitzungen sind wieder möglich mit Hygieneauflagen.
  • – Bars und Kneipen dürfen unter Auflagen wieder öffnen.
  • – Theater, Konzerthäuser und Kinos dürfen öffnen, aber nur mit begrenzter Personenzahl.
  • – Breitensport ist unter Auflagen möglich, Hallenbäder, Saunen und Freizeitparks öffnen wieder.

Vorrang bei allen Entscheidungen müssten die Bereiche Kinderbetreuung und Schule haben, sagte Ministerpräsident Daniel Günther: „Für die Zeit nach dem 14. Februar braucht es einen Plan für eine inzidenzbasierte Vorgehensweise.“ Er habe Verständnis, dass nach Monaten des Lockdowns jeder Bereich so schnell wie möglich wieder an den Start gehen wolle, sagte Günther. „Notwendig ist jedoch ein planvolles Wiederanfahren von Lebensbereichen. Auf keinen Fall dürfen wir zulassen, dass unser Vorgehen eine erneute Zunahme des Infektionsgeschehens auslöst.“

 

Kommentar hinterlassen zu "Schleswig-Holstein stellt „Perspektivplan“ für die Zeit nach dem Lockdown vor"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*