Strukturerhalt: Hilfe für Kultur in Lübeck kann beantragt werden

Kultur Hilfe Lübeck Strukturerhalt

650.000 Euro will die Hansestadt Lübeck in die Kultur investieren. Das Geld kommt Kultur-Einrichtungen zugute, denen die Corona-Krise besonders zusetzt. Anträge für das Sonderhilfeprogramm „Strukturerhalt Kultur“ sind noch bis zum 14. Februar möglich.

1,2 Millionen im 1. Paket „Strukturerhalt Kultur“

Schon im Jahre 2020 hat die Hansestadt Lübeck 1,2 Millionen Euro für die Kultur zur Verfügung gestellt. Die Bürgerschaft hatte den Rettungsschirm im Frühjahr beschlossen. Aber so richtig erfolgreich war das Programm nicht. Denn das Geld können nur private Kultureinrichtungen oder Vereine in Anspruch nehmen. Deshalb hatte Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau im August noch einmal dazu aufgerufen, das Hilfen für die Kultur in Anspruch zu nehmen.

Weitere finanzielle Hilfe für die Kultur in Lübeck

Jetzt geht das Programm „Strukturerhalt Kultur“ in die zweite Runde. Noch bis zum 14. Februar können kulturelle Einrichtungen aus Lübeck Anträge auf Zuschüsse stellen. Aber die Anträge, die hier online zu finden sind, haben es in sich. Auf neun Seiten müssen sich die Antragsteller offenbaren. Zum Beispiel müssen sie differenzierte Angaben machen über ihre Ausgaben und Personalkosten. Außerdem müssen sie angeben, ob sie schon finanzielle Hilfe bei anderen Stellen beantragt haben.

Kultur soll erhalten bleiben

Die Mittel sollen helfen, „um die vielfältige Kulturlandschaft Lübecks zu erhalten“, so die Hansestadt in einer Pressemitteilung. „Außerdem sollen existenzbedrohende Liquiditätsengpässe aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgemildert werden.“ Dafür stellt die Hansestadt Lübeck 650.000 Euro zur Verfügung.

Weitere Infos und die Antragsformulare stehen unter www.luebeck.de/kulturhilfe bereit.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.