Ein Rückblick auf das „Seuchenjahr“ 2020: Was in der Region Eutin/Malente passierte

2020 darf man im Rückblick durchaus als „Seuchenjahr“ bezeichnen. Wer hätte vor zwölf Monaten gedacht, dass eine Corona-Pandemie die ganze Welt in Atem hält? Wer hätte gedacht, dass im Frühjahr das Abstandhalten zum Gebot der Stunde wird? Und dennoch hat sich die Erde weitergedreht, hat sich in der Region vielerlei ereignet. Der Wochenspiegel lässt die Ereignisse in Eutin, Malente und Umgebung kurz und knapp Revue passieren.

Januar

Nach negativen Vorkommnissen in der Vergangenheit setzt die Eutiner Polizeischule Zeichen: Ihr wird das Prädikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Die Gemeinde Malente zeichnet den vielseitigen Ehrenamtler Otto Lepin mit dem Bürgerpreis aus.

Februar

Am 8. Februar feiert das Jugendzentrum Eutin in der Lübecker Straße 11 sein 40-jähriges Bestehen. Für sein bürgerschaftliches Engagement im Sport, bei der Feuerwehr und in der Kommunalpolitik erhält Edwin Schultz aus Fassensdorf die Ehrennadel des Landes. Der Neubau des Ostholsteiner Frauenhauses in Eutin wird am 13. Februar offiziell eingeweiht. Der TSV Schönwalde feiert zum 70. Mal den „Karneval am Lachsbach“ – inklusive Festumzug (Foto).

März

Am 1. März eröffnet das Ostholstein-Museum eine große Ausstellung zum 150. Geburtstag des Künstlers Ernst Barlach. Ostholstein trauert um Horst-Dieter Fischer: Der frühere Landrat (1991-2000) stirbt am 18. Februar im Alter von 76 Jahren. Im Kreishaus wird ein Buch mit prominenten Liebeserklärungen an Ostholstein vorgestellt. Es erscheint anlässlich des 50. Kreisjubiläums – fast alle weiteren Aktivitäten zu diesem runden Geburtstag fallen Corona-bedingt ins Wasser … Im Wochenspiegel erscheint am 14. März letztmalig ein Veranstaltungskalender. Ab dem 23. März tritt ein bundesweiter Lockdown in Kraft. Restaurants und Geschäfte schließen, Kultur- und Sportbetrieb kommen zum Erliegen. Aus dem Nichts werden in Eutin und Malente Online-Hilfsportale mit Infos zu Lieferdiensten und Nachbarschaftshilfen aufgebaut. Selbst der Kirchenkreis geht mit digitalen Gottesdiensten online. Unterdessen sind an der Eutiner Stadtbucht die Bauarbeiten für das Inklusionshotel gestartet: In dem Neubau von „Die Ostholsteiner“ sollen sich ab der Saison 2022 Menschen mit Behinderungen um die Gäste kümmern.

April

Nach monatelanger Sperrung der Hindenburgallee in Malente wird der Neubau der Schwentinebrücke am 1. April freigegeben. Verschiedene Aktionen muntern in der Corona-Zeit auf: Im Eutiner Schlossgarten „pflanzen“ Unbekannte Häkel-Herzen, am Kleinen Eutiner See wächst eine Schlange bunt bemalter Steine mit vielfältigen Botschaften (Foto). Die Kirchengemeinde Süsel eröffnet einen neuen meditativen Rundweg an der St.-Laurentiuskirche. Die Eutiner Festspiele sagen die Spielzeit 2020 ab. In der Nähwerkstatt werden statt Kostümen Alltagsmasken produziert. Kein Wunder: Ab dem 29. April gehört der Mund-Nasenschutz zum Alltagsbild in den Straßen.

Mai

Am 2. Mai wird in Neversfelde ganz ohne Feier der neue Holzbergturm, der eine grandiose Aussicht auf die Holsteinische Schweiz bietet, eröffnet. Die Bundesstraße 76 zwischen Kleinmeinsdorf und Eutin wird vom 4. Mai bis Mitte Juni voll gesperrt. Fahrbahn und Radweg werden erneuert, der Verkehr fließt in dieser Zeit über die Gemeinde Bosau. Das Gut Rothensande wird weiter fleißig zum Ferienresort umgebaut. Im Frühjahr 2021 soll dort das Hotel Gut Immenhof eröffnet werden. Das Eutiner Traditionskaufhaus LMK kündigt die Schließung zum Jahresende an und beginnt mit dem Räumungsverkauf. Es gibt aber ein neues Konzept für ein Modehaus an dem Standort.

Juni

Wie alle Großveranstaltungen fällt das Stadtfest Eutin 2020 aus. Die städtischen Gremien beschließen, dass es in 2021 wieder von der Nordlicht-Eventagentur organisiert werden soll. In Malente bietet Hilke Clausen erstmals „Waldbaden“ für Touristen und Einheimische an. Die nächste Straßensperrung erfolgt zwischen Eutin und Schwönwalde: Die L?57 wird saniert.

Juli

Das Schloss Eutin hat ein neues Maskottchen: Beim Malwettbewerb überzeugte die neunjährige Hanna mit ihrem Hermelinchen „Hermine“ (Foto) die Jury. In der Eutiner Innenstadt wird schrittweise eine neue Gebührenordnung fürs Parken umgesetzt – jetzt sind mehr Flächen gebührenpflichtig. Über die Mehreinnahmen will die Stadt die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge auffangen. Seit dem 10. Juli häufen sich im Eutiner Stadtgebiet Fälle von Vandalismus – als mutmaßlicher Täter wird im August ein 20-jähriger, psychisch kranker Mann verhaftet. Die Malenter Opernsängerin und Gesangslehrerin Eva Monar betätigt sich als Hörbuchsprecherin und gibt außerdem bekannt, mit Ehemann Dorin Gal eine Kulturakademie in Malente gründen zu wollen.

August

Der zweiköpfige Ordnungsdienst der Stadt Eutin (Foto) zeigt im Ort verstärkt Präsenz – im Seepark gibt es immer wieder Ärger mit feiernden Jugendlichen. Die Autokraft übernimmt in der Kreismitte Ostholsteins den Linienverkehr und setzt dafür 40 Busse ein. Ein Lebenszeichen der Eventbranche gibt die „LebensArt“-Messe, die als Freiluftausstellung rund um den historischen Bauhof stattfindet. Die Finanzierung für den Ersatz-Neubau der Festspiel-Tribüne im Schlossgarten ist gesichert. Die Stadt Eutin bereitet den „nicht-offenen interdisziplinären Realisierungswettbewerb“ für das 6,1-Millionen-Euro-Projekt vor.

September

Mit Johannes Wolgast stellt die Stadt Eutin den ersten Klimaschutzmanager ein. Der Bauhof der Gemeinde Malente erhält ein Spezialgerät, mit dem effektiv gegen Schlaglöcher vorgegangen werden kann: Der sogenannte „Blow Patcher“ (Foto) soll auch den Nachbarkommunen zugute kommen. Weil in den im Juli eingeführten Gelben Tonnen zu viel Restmüll landet, führt der ZVO Stichprobenkontrollen ein. Die Stiftung Lions Club Eutin vergibt anlässlich des 50. Jubiläums des Serviceclubs erstmals Förderpreise für vorbildlich engagierte Kinder und junge Erwachsene. Der erste Preis geht an die Eutiner Ferienpass-Helfer. Der Malenter Hans Boldt setzt sich seit fast 50 Jahren für den Seeadlerschutz im Land ein – und erhält dafür die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Das Projekt „Vogthaus – Haus der Stiftungen“ in Eutin wird mit der Fertigstellung der Außenanlagen abgeschlossen. Der Eutiner Fachbetrieb „Cobobes“ feiert sein 125-jähriges Bestehen.

Oktober

Am Tag der Deutschen Einheit enthüllt der Friedenskreis Eutin einen neuen Gedenkstein für den Frieden im Seepark. Die Eutiner Festspiele müssen auch die nächste Saison vollkommen umplanen und setzen für 2021 „La Bohème“ und „Cabaret“ auf den Spielplan. Mit der zur Studiobühne (Foto) ausgebauten Probebühne wird außerdem eine neue Event-Location mit 200 Plätzen in der Opernscheune geschaffen. Fußballidol Uwe Seeler verlängert die Namenspatenschaft mit der Malenter Sportschule um weitere 30 Jahre.

November

Die Corona-Pandemie führt zu einem Teil-Lockdown, der insbesondere Restaurants und Cafés sowie die Kulturbranche trifft. Flaniermeile statt Durchgangsstraße: Nach 19 Monaten Bauzeit wird die Straße Am Rosengarten in Eutin wieder für den Verkehr freigegeben, jetzt gilt hier Tempo 20. Am Ende der Saison 2020 gibt das Immenhof-Museum in Malente bekannt, dass es im nächsten Jahr direkt auf das Gut Rothensande umzieht. In Eutin-Pulverbeck wird ein neues Ausbildungszentrum für Pflegekräfte offiziell eröffnet. Eine Ausstellung zum 100. Geburtstag des früh verstorbenen Malenter Grafikdesigners Johann-Ernst Seidel muss Corona-bedingt verschoben werden. Der Kinderschutzbund startet in Eutin das Projekt „Klippo“: 19 Firmen und Institutionen stellen sich als Schutzpunkt für hilfesuchende Kinder zur Verfügung (Foto).

Dezember

Der Markenfindungsprozess in Eutin ist abgeschlossen: Die „Residenzstadt Eutin“ will sich künftig edel und hochwertig vermarkten. Das neue Logo setzt Eutin wortwörtlich „die Krone auf“ (Foto). Ein Marketingkonzept für die nächsten vier Jahre wurde ebenfalls unter der Regie von Tourismuschef Michael Keller erarbeitet und sieht unter anderem die Einrichtung eines SUV-Verleihs an der Stadtbucht und die Organisation eines Weihnachtsmarktes rund um die Michaeliskirche vor. Kurz hinter Sielbeck erfolgt der erste Spatenstich für den langersehnten Bau eines Radwegs zwischen Malente und Kirchnüchel entlang der L?163. Das THW hilft auf Bitten des Kreises dabei, den leerstehenden Sky-Markt im Zentrum Eutins zu einem Impfzentrum umzubauen. Am 16. Dezember tritt der zweite bundesweite Corona-Lockdown in Kraft. Drei Tage zuvor hatten rund 160 Impfgegner und Corona-Kritiker in Eutin gegen die Einschränkungen der Regierung demonstriert – was wiederum auf breite Kritik der Einwohner stieß: Ein offener Brief gegen die Demonstration wurde von über 300 Bürgern unterzeichnet. Wegen der steigenden Corona-Zahlen sagen die evangelischen Kirchengemeinden die Präsenzgottesdienste auch zu Weihnachten ab. Nach 20 Jahren gibt der ehrenamtliche Eutiner Stadtarchivar Rainer Millmann das Amt ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.