Travemünder Jugendpreis Corona-konform vergeben

Mit dem Travemünder Jugendpreis sollen jährlich Kinder und Jugendliche gewürdigt werden, die sich im Ort engagieren.

Preisträgerin Cybele Dzugga hilft seit Jahren ehrenamtlich bei kirchlichen Freizeitfahrten

Normalerweise wird der Travemünder Jugendpreis im Rahmen des Fußball-Freundschafts-Turniers „Friendship-Cup“ vergeben. Weil Veranstaltungen in diesem Jahr ausfielen, verlief die Ehrung diesmal etwas anders. Statt beim Fußball im Sommer wurde der Wanderpreis im Dezember auf dem Alten Marktplatz vor der Kirche überreicht. Preisträgerin Cybele Dzugga dachte, sie würde auf jemanden warten, wusste nichts von der Sache, bis eine Gruppe Vertreter vom Haus der Jugend und der St.-Lorenz-Kirchengemeinde auf sie zukamen.

Travemünder Jugendpreis würdigt engagierte Jugendliche

Mit dem Preis sollen jährlich Kinder und Jugendliche gewürdigt werden, die sich im Ort engagieren. Cybele Dzugga ist Jahrgang 2005 und hilft seit Jahren ehrenamtlich bei Freizeitfahrten der Kirchengemeinde. Weiter unterstützt sie seit langem die Trainerin des Kinderturnens im Sportverein, hat kürzlich ihren Trainerassistentenschein gemacht.  Und in der Kita Küstenknirpse steht sie auf den Sommerfesten am Glücksrad oder hilft beim Auf- und Abbau der Flohmärkte.

Gar nicht so einfach war, so hieß es bei der Verleihung, herauszufinden, was sie sich wünscht. Denn ein kleines Geschenk ist mit der Ehrung auch verbunden. So überreichte Pastorin Astrid Baar der Preisträgerin ein großes Paket mit einer Ärmel-Wolldecke. Diese Decken sind bei Schülern beliebt, seit die Klassenräume im Zuge der Hygienevorschriften sehr häufig gelüftet werden müssen.

Pastorin Astrid Baar überreicht Cybele Dzugga im Rahmen der Verleihung des Travemünder Jugendpreises 2020 eine Geschenk. Foto: Helge Normann

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.