Plan B für Gottesdienste: Heiligabend im Freien in Eutin und Malente

Corona wirbelt in diesem Jahr vieles durcheinander. Das gilt auch für die weihnachtlichen Gottesdienste der evangelischen Kirchengemeinde Eutin. „Heiligabend werden wir vor allem im Freien feiern“, kündigt Pastorin Maren Löffelmacher an. Die Kollegen in Malente haben auch neue Ideen, und Pfarrer Dr. Bernd Wichert von der katholischen Pfarrei St. Vicelin muss ebenfalls umplanen.

Vier Kurzgottesdienste à 30 Minuten auf dem Eutiner Maktplatz

Der evangelische Kirchengemeinderat hat sich beim Pläneschmieden auf zwei Fragen konzentriert: Was ist sinnvoll und wie kann der Besuch entzerrt werden? „Üblicherweise sind bei allen Festgottesdiensten jeweils rund 500 Gäste in der Michaeliskirche. Das geht unter Pandemiebedingungen natürlich nicht“, sagt Pastorin Löffelmacher. Und eines der wichtigsten Elemente der weihnachtlichen Gottesdienste, das Singen, sei in geschlossenen Räumen ohnehin tabu. „Daher planen wir für Heiligabend vier Kurzgottesdienste à 30 Minuten für jeweils bis zu 100 Personen auf dem Marktplatz. Der Heiligabendgottesdienst in Fissau soll auf der Kirchwiese stattfinden“, kündigt die Theologin an. Nur die Christmette um 23 Uhr und der Gottesdienst am ersten Weihnachtsfeiertag findet in der Michaeliskirche statt – mit Anmeldung. „Und am zweiten Feiertag wollen wir mit dem Weihnachtstrecker über die Dörfer fahren!“

Kirchenkreis Ostholstein bereitet Online-Gottesdienst vor

Für alle, die lieber daheim bleiben, produziert der Kirchenkreis Ostholstein einen weihnachtlichen Online-Gottesdienst, der dann auf www.kirchenkreis-ostholstein.de abgerufen werden kann. „Flankierend werden wir sicher noch etwas auf unseren YouTube-Kanal hochladen sowie mittels Weihnachtstüten Anregungen für die besinnliche Feier zu Hause verteilen“, so Maren Löffelmacher. Spontane Umplanungen seien angesichts der dynamischen Corona-Lage nicht auszuschließen.

Katholiken feiern in der Kirche, singen aber draußen

Die katholische Pfarrei plant für Eutin und Malente am Heiligabend zwar Gottesdienste in den Kirchen, allerdings anders als gewohnt. Wie Pfarrer Wichert erläutert, gibt es in Eutin statt der üblichen Krippenspielfeier am Nachmittag zwei halbstündige weihnachtliche Andachten. Populäre Weihnachtslieder können im Anschluss draußen und mit Abstand gesungen werden. Um 21 Uhr folgt eine Christmette. In Malente sind nachmittags eine Andacht und eine Kurz-Messe mit Abendmahl geplant. „Für alle Gottesdienste müssen sich die Teilnehmer in der Woche zwischen dem dritten und vierten Advent anmelden“, so Wichert. Anregungen für die Feier daheim soll es auf der Website geben. Der Geistliche freut sich über das enorme Engagement, mit dem die Ehren- und Hauptamtlichen der Pfarrei versuchen, die Herausforderungen der Corona-Krise zu meistern.

Heiligabend in Malente: Christvesper im Kurpark

Weihnachtliche Gottesdienste mit Frischluftgarantie stehen vor allem am Heiligabend bei den evangelischen Kirchengemeinden Malente und Neukirchen im Fokus. Der Malenter Pastor Thomas Waack setzt für die Christvesper am Nachmittag des 24. Dezember auf den Kurpark: „Wir planen dort zwei Veranstaltungen hintereinander im Amphitheater, das beste Voraussetzungen bietet. Wir hoffen, dass uns dafür vom Gesundheitsamt gut 200 Sitzplätze genehmigt werden. Sollten weniger Besucher kommen dürfen, könnte sich eine dritte Christvesper anschließen“, so die Gedankenspiele von Thomas Waack, der sich den Dienst an Weihnachten mit Pastorin Bettina Grunert teil. Für die Gottesdienste wird es Einlasskarten geben, die ab dem 14. Dezember im Kirchenbüro und bei der Tourist-Information erhältlich sind.

Gottesdienst für Alleinstehende – Anmeldung ist immer erforderlich

Die Kontaktdaten müssen in jedem Fall hinterlassen werden – auch beim Gottesdienst für Alleinstehende, der um 17.30 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche angedacht ist. Um 23 Uhr gibt es eine Christmette der Kirchenregion in der Neukirchener Johanniskirche. Am ersten Weihnachtstag findet um 9.30 Uhr ein Gottesdienst in der Malenter Kirche statt, am zweiten Weihnachtstag ist ein regionaler Gottesdienst auf dem Gut Von der Decken in Benz geplant. Ein höchst musikalischer Gottesdienst der Kirchenregion ist darüber hinaus am 27. Dezember um 11 Uhr in der Maria-Magdalenen-Kirche vorgesehen.

Kirchengemeinde Neukirchen plant Andachten auf den Dörfern

Die evangelische Kirchengemeinde Neukirchen plant für Heiligabend zahlreiche Andachten unter freiem Himmel auf den Dörfern. Los geht es um 15 Uhr auf dem Ingenhof in Malkwitz, um 16 Uhr folgt eine Andacht auf dem Sportplatz in Grebin. Um 17 Uhr trifft man sich an der Grundschule in Dannau, um 18 Uhr dann auf dem Kirchhof in Neukirchen. Diesen weihnachtlichen Andachtsmarathon bestreitet Pastor Andreas Knabe allein.

 

Not macht erfinderisch: Die Eutiner Pastoren Philipp Bonse (rechts), Maren Löffelmacher und Stefan Grützmacher (es fehlt Angelika de Oliveira Gloria) laden am Heiligabend zu Gottesdiensten im Freien ein. (Fotos: Graap)

Foto unten: Pastor Thomas Waack hält die Christvespern im Malenter Kurpark. 

Kommentar hinterlassen zu "Plan B für Gottesdienste: Heiligabend im Freien in Eutin und Malente"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*