Friesen-Apotheke führt Malenter Wunschbaum-Aktion weiter

Die Wunschbaum-Aktion in Malente schreibt ein neues Kapitel: Ab diesem Jahr hat die Friesen-Apotheke in der Bahnhofstraße 37-39 die Organisation des Charity-Projekts übernommen. Ziel bleibt es, dass kein Kind in der Gemeinde Weihnachten ohne Geschenk bleiben soll. „Wir haben uns nach der reibungslosen Übergabe durch Angelika Wallbrecht und den Kinderschutzbund mit den Kindergärten und Grundschulen abgesprochen und von ihnen 120 Wunschzettel der Kinder erhalten, die als bedürftig gelten“, erläutert Cheforganisatorin Karen Langowsky.

Wer möchte Kindern das Weihnachtsfest versüßen?

Diese Wünsche hängen an einem Weihnachtsbaum, der Mitten in der Friesen-Apotheke steht. Die Wunschzettel warten nur darauf, von Menschen gepflückt zu werden, die einem Mädchen oder Jungen das Weihnachtsfest versüßen und ihren Wunsch erfüllen möchten. „Der Wert eines Geschenks sollte 20 Euro nicht überschreiten. Alle Präsente kann man vor Ort oder in der Region besorgen – und somit auch die heimische Wirtschaft unterstützen“, betont Langowsky.

Geschenke müssen bis zum 14. Dezember abgegeben werden

Gewünscht haben sich die Kinder unter anderem einen Playmobil-Ritter, ein „Pferdebuch in großen Schrift“, ein „automatisches Autospiel“, eine Hörspiel-CD der „Fünf Freunde“ oder „Drei ???“ und sogar ein „Tonie für meine Toniebox“. Die gepackten Geschenke müssen bis zum 14. Dezember in der Apotheke abgegeben werden, damit die Verteilung sicher klappt. Sollte der Tannenbaum nicht vollständig geplündert sein, erfüllt die Friesen-Apotheke die restlichen Wünsche selbst. „Es ist für uns eine Herzensaufgabe, die wir gerne übernehmen. Sie ist jeden Cent wert, den wir hier zusätzlich hineinstecken“, betont der Inhaber, Apotheker Momme Imbusch. Die Malenter Friesen-Apotheke hat die Aktion schon in den vergangenen drei Jahren mit unterstützt.

Kinderschutzbund führt Wunschbaum-Aktion für Eutiner Kinder durch

Auch in Eutin ist die alljährliche Wunschbaumaktion des Kinderschutzbund-Ortsverbandes Eutin gestartet. Die Zettel mit den Wünschen benachteiligter Kinder im Alter bis 14 Jahren schmücken einen Weihnachtsbaum, der diesmal in der Buchhandlung Hoffmann in der Peterstraße 17 steht. Die rund 100 Wunschkarten warten darauf, von interessierten Bürgern – Wünscheerfüllern sozusagen – vom Tannenbaum abgenommen zu werden. Das besorgte Geschenk sollte dann liebevoll verpackt bis zum 12. Dezember im Fachgeschäft „Aldrup Schuhe“, Peterstraße 5, abgegeben werden.

 

Das Team der Friesen-Apotheke lädt alle Bürger dazu ein, sich einen Zettel vom Wunschbaum zu pflücken. (Foto: Graap)

 

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Friesen-Apotheke führt Malenter Wunschbaum-Aktion weiter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*