Müll illegal entsorgt: Polizei schnappt Handwerker aus Eutin

Polizei Fassensdorf MüllDie Polizei hat den Fall einer illegalen Müllentsorgung aufgeklärt. Ein Handwerker muss sich nun dafür verantworten, Teppichreste und Verpackungsmaterial in der Natur entsorgt zu haben.

Teppiche und Verpackung auf einem Feldweg entfernt

Ende Oktober 2020 wurde bei der Polizeistation Süsel eine Müllablagerung angezeigt. Ein Spaziergänger hatte auf einem Feldweg zwischen Fassensdorf und Gothendorf fünf Müllsäcke mit Teppichresten, weitere lose Teppichreste und Verpackungsmaterial festgestellt. Schon Mitte Oktober war es in einem Wald bei Gothendorf zu einer illegalen Müllentsorgung gekommen.

Spur führt die Polizei nach Hamburg

Die Beamten nahmen die Ermittlungen auf. Sie führten zunächst nach Hamburg. Eine Eigentümerin hatte eine Firma aus Seevetal mit der Renovierung ihrer Wohnung beauftragt. Dieses setzte, so die weitere Recherche, für die Neuverlegung und Entsorgung des alten Teppichs eine Firma aus Eutin ein.

Eutiner Handwerker hatte den Müll entsorgt

Die Polizei ermittelte schließlich einen Handwerker, dieser gab die Tat bei der Vernehmung zu. Dem 24-jährigen erwartet nun als Folge der Anzeige ein Bußgeldverfahren und die Rechnung des Bauhofes, welcher die ordnungsgemäße Entsorgung veranlasst hatte. Pressemitteilung Polizei

Kommentar hinterlassen zu "Müll illegal entsorgt: Polizei schnappt Handwerker aus Eutin"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*