Eutin-Projekt kommt voran: Riesiger Weber-Kopf soll 2021 aufgestellt werden

Überdimensional große Büsten von bedeutenden Persönlichkeiten aus Eutin sollen in den kommenden Jahren das Stadtbild bereichern. Dieses Ziel hat sich die Bildungs- und Kulturinitiative „Eutiner Köpfe“ auf die Fahnen geschrieben. Seit sie ihr Projekt im Herbst 2019 erstmals in den städtischen Gremien vorgestellt hatte, hat sich das Vorhaben konkretisiert: Die Initiative, die in der Bürgerstiftung Eutin organisiert ist, möchte ab 2021 im Bereich der Stadtbucht, Opernscheune und des Seeparks riesige, rund zwei Meter hohe Köpfe dieser Berühmtheiten auf Sockeln aufstellen. Den Anfang soll das Bildnis des Komponisten Carl Maria von Weber machen.

Mögliche Standorte wurden bereits analysiert

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe – Hans-Ingo Gerwanski, Michael Kasch, Detlev Küfe, Angela Metzler, Klaus-Dieter Schulz und Horst Weppler – haben viele Gespräche mit Menschen, Schulen und Organisationen in Eutin geführt, die das Projekt als Paten unterstützen wollen. Auch mögliche Standorte wurden detailliert analysiert sowie Fördermöglichkeiten ergründet. Die Arbeitsgruppe freut sich, dass Einwohner ihr mittlerweile schon private Grundstücke für die Aufstellung der Kopffiguren angeboten haben.

Köpfe von Zarin Katharina und Dichter Voß sollen folgen

Nach Weber sollen unter anderem Katharina die Große und Johann Heinrich Voß folgen und den Eutinern und Besuchern nahegebracht werden. Über QR-Codes und eine Homepage sollen Interessierte nähere Informationen via Bild, Film und Animation über die Persönlichkeiten erhalten. Hergestellt werden die widerstandsfähigen und vandalismusresistenten Köpfe in Zusammenarbeit mit der Hochschule Flensburg im 3D-Druckverfahren.

Stärkung des Alleinstellungsmerkmal Eutins

Das Projekt stärke das Alleinstellungsmerkmal Eutins und passe sehr gut in die derzeit laufende Markenentwicklung für Eutin, in der die Geschichte der Stadt erlebbarer gemacht werden soll, so die Initiative. Kontakt gibt es unter Telefon 04521 74876 oder per E-Mail an hw7007@outlook.de.

 

Diese Weber-Büste soll mittels 3D-Druckverfahren zu einer rund zwei Meter hohen Kopf-Figur werden. (Foto: hfr)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert