Ein Wimmelbild für Lübeck

Die Firma Smurfit Kappa hat in Zusammenarbeit mit der Stadt ein Wimmelbild von Lübeck erstellt

Da es in der Innenstadt während der Corona-Zeit nicht so von Menschen wimmelt wie gewohnt, hat die Firma Smurfit Kappa ein Wimmelbild von Lübeck erstellen lassen. Der Illustrator und Künstler Malte Knaack verewigte darauf nicht nur das weltweit berühmte Holstentor, die einzigartige Struktur der Altstadt und die bildschöne Strandpromenade in Travemünde, sondern auch die Lübecker Randbezirke – inklusive Industriegebieten, Flughafen, Justizvollzugsanstalt und vielem mehr. „Es ist ein spannender Perspektivwechsel, weil der Fokus ja sonst nur auf der Altstadt liegt“, sagte Jan Lindenau im Rahmen der offiziellen Vorstellung des Bildes am vergangenen Mittwoch. Der Bürgermeister war selbst in die Gestaltung involviert. Ihm ist es zu verdanken, dass es zum Beispiel die Wurstbude am Lindenteller auf das Bild geschafft hat. „Eine echte Institution in Lübeck“, so Lindenau.

Viel zu Entdecken in Lübeck

Es sind die vielen liebevollen Details, die den Betrachter dazu bewegen, mehrmals hinzuschauen. Da ist zum Beispiel das Liebespaar, das sich in aller Öffentlichkeit seinen Gefühlen hingibt, der Hund, der seine Notdurft auf dem Rasen verrichtet, oder Günter Grass, der auf seiner Schreibmaschine einen Text verfasst. „Lübeck ist wie eine Schatzkammer, weil einfach so viel drin ist. Das fängt das Bild gut ein“, sagte Tourismus-Chef Christian Martin Lukas. Das Poster im Format DIN A1 ist für 9,50 Euro ab sofort im Handel erhältlich – etwa in der Tourismusinformation am Holstentorplatz oder im LN-Pressehaus in der Julius-Leber-Straße.

Es wimmelt für den guten Zweck

„Von jedem verkauften Poster spenden wir 6,50 Euro. Außerdem planen wir weitere Produkte wie Postkarten, um Geld für den guten Zweck zu sammeln“, sagte Matthias Waller, Geschäftsführer von Smurfit Kappa. Das Unternehmen produziert in Lübeck nachhaltige Verpackungen und setzt sich regelmäßig für soziale Projekte ein. Als Spendenempfänger des Posterverkaufs sind zunächst zwei Einrichtungen auserkoren: Zum einen das ,,Café W.u.T.‘‘, eine Begegnungsstätte, wo jeder Hilfsbedürftige immer herzlich willkommen ist, und zum anderen der Kinderschutzbund Lübeck, welcher mehrere Kindertagesstätten und offene Ganztagsschulen betreibt.

Das Lübecker Wimmelbild ist ab sofort im Handel erhältlich. Foto: PA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.