Eutiner Stadtbäckerei produziert süße „Monster“ für Halloween

Monster, Mumien, Mutationen – in einer Woche ist Halloween, und zum Gruselfest ist nicht nur Verkleiden angesagt, sondern auch Kürbisköpfe und stilecht gestaltete Süßigkeiten gehören zu den bevorzugt verkauften Artikeln. Die Stadtbäckerei Klausberger in Eutin setzt ebenfalls auf den Trend und bietet Rumkugeln im neuen Gewand an: Die „Monsterkugeln“sind nicht nur lecker, sondern mit ihren niedlichen comicartigen Augen aus weißer Schokolade auch der Hingucker für Halloween-Freunde.

„Unsere Rumkugeln sind ein echter Klassiker“

„Wir haben die ,Monsterkugeln‘ jetzt seit drei Jahren zu Halloween im Sortiment. Die Anregung haben wir von einem Berliner Kollegen bekommen“, erzählt Bäcker Hans-Peter Klausberger. Sie seien mehr ein Gimmick als ein Verkaufsschlager. „Aber die Basis ist eben unsere Rumkugel, die ein echter Klassiker ist und von den Kunden wirklich gebliebt und gelobt wird“, so Klausberger. Der Eutiner Traditionsbäcker hat also einen guten Grund, nicht nur auf seine vielfach ausgezeichneten Brote, sondern auch auf die Rumkugeln stolz zu sein.

Bei Klausberger wird saisonal gebacken

Ohnehin setzt die Stadtbäckerei bei ihren Produkten auch stets auf saisonale Anlässe. „Wir backen noch mit den Jahreszeiten. Pflaumenkuchen gibt es bei uns nur, wenn die Zeit für diese Früchte ist. Fettgebäck wie Berliner werden dann hergestellt, wenn es wieder herbstlich-winterlich wird. Heißewecken kommen erst ab dem 2. Januar wieder in den Ofen“, betont Klausberger. Ab November beginnt die Stollenzeit, und rund um den 11. November – dem Martinstag – gibt es bei Klausberger wieder für wenige Tage die Martinsgans aus Quarkhefeteig.

 

Bäckereiverkäuferin Lena Zander präsentiert die gruseligen Leckereien. (Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.