Corona-Ausbruch in Lübecker Pflegeheim, dringender Appell des Bürgermeisters

In einem Lübecker Pflegeheim hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Mittlerweile wurden zehn Personen positiv auf das Virus getestet, eine Person ist bereits verstorben. Das Gesundheitsamt spricht von einer „diffusen Infektionslage“.

10 Personen positiv, eine gestorben

Erst am Montag wurde eine Person positiv auf das Coronavirus getestet, schon jetzt sind weitere Personen – Mitarbeiter und Bewohner – ebenfalls positiv getestet worden, eine Person ist zwischenzeitlich gestorben. Das Gesundheitsamt rechnet damit, dass weitere Personen aus der Einrichtung stationär behandelt werden müssen. Wie das Virus in die Pflegeeinrichtung gelangen konnte, ist unklar. Für die Einrichtung wurde mittlerweile ein Aufnahme- und ein Besuchsstopp verhängt. Es wurden weitere Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Schutzkleidung eingeleitet, sagt das Gesundheitsamt.

„Zahl kann sich noch erhöhen“

„Wir stehen mit der Einrichtung in engem Kontakt und Austausch. Die erforderlichen Maßnahmen wurden zeitnah eingeleitet und mit uns abgestimmt. Die Anzahl der Infizierten kann sich jedoch auch in den nächsten Tagen weiter erhöhen, da noch nicht alle entnommenen Testergebnisse vorliegen. Zudem sind durch uns weitere Tests geplant. Alle Personen werden medizinisch betreut“, so Dr. Alexander Mischnik.

„Infektion ist in der Bevölkerung“

Bundesweit ist festzustellen, dass lediglich rund zehn Prozent der Infektionen auf Reiserückkehrende zurückzuführen sind. „Wir gehen mittlerweile von einer diffusen Ausbreitung der Pandemie aus, die Infektion befindet sich in der Bevölkerung. Nicht alle Infektionsketten lassen sich eindeutig nachvollziehen. Es ist deshalb damit zu rechnen, dass weitere Fälle in Gemeinschaftseinrichtungen unabhängig von den Hygienemaßnahmen auftreten werden“, ergänzt Dr. Mischnik.

Bürgermeister droht mit „strengen Bußgeldern“

In Lübeck sind mit Stand 22. Oktober 54 Menschen aktiv an Covid-19 erkrankt, erst gestern kamen 16 neue Infektionen hinzu. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert ist jetzt schon auf 21,3 gestiegen. Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau hat sich zwischenzeitlich mit einem dringenden Video-Appell an die Bevölkerung gewandt. „Halten Sie sich an die Hygiene-Regeln!“ so Lindenau an die Bürger. Der Verwaltungschef empfiehlt, den Mund-Nase-Schutz nicht nur im ÖPNV oder im Supermarkt zu tragen, sondern überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, beispielsweise auf dem Wochenmarkt oder in der Fußgängerzone. „Ich zähle darauf, dass alle mitmachen“, so Lindenau weiter. Wer sich jetzt nicht an die Regeln halte, müsse mit strengen Bußgeldern rechnen.

Alle Corona-Informationen für Lübeck online

Alle Informationen zur Corona-Pandemie in Lübeck sind online abrufbar unter www.luebeck.de/coronavirus. Oliver Pries / Pressemitteilung

Kommentar hinterlassen zu "Corona-Ausbruch in Lübecker Pflegeheim, dringender Appell des Bürgermeisters"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*