Lübeck: Mann schießt auf seine Schwester

Eine 31-jährige Frau ist in ihrer Wohnung in der Kahlhorststraße angeschossen worden. Die Schüsse wurden vom Bruder des Opfers abgegeben. Die Tat ereignete sich am späten Sonntagabend.

Schüsse durch den Bruder

Nach bisherigen Ermittlungen wurde der Schuss gegen 21.30 Uhr von dem 29 Jahre alten Bruder der Geschädigten abgegeben. Das Opfer erlitt einen Oberarmdurchschuss. Nach Abgabe von zwei weiteren Schüssen in Richtung der Wand des Wohnungsflures flüchtete der Tatverdächtige vom Tatort. Er konnte jedoch kurze Zeit später von Beamten des 2. Polizeireviers vorläufig festgenommen und in Polizeigewahrsam gebracht werden.

Hintergründe der Tat noch unklar

Die Verletzte wurde in eine Lübecker Klinik gebracht. Ob Lebensgefahr bestand, ist derzeit nicht klar. Die Verletzung musste jedenfalls durch eine umgehende Operation behandelt werden.

Die Hintergründe der Tat und der genaue Ablauf sind noch unklar, weil das Opfer noch nicht vernommen werden konnte. Die Mutter und die Großmutter von Beschuldigtem und Geschädigter, die ebenfalls in der Wohnung anwesend waren, konnten keine Angaben zum Tatgeschehen machen. Sie befanden sich zum Tatzeitpunkt in anderen Zimmern.

Verdacht der gefährlichen Körperverletzung

Die Staatsanwaltschaft Lübeck und die Bezirkskriminalinspektion Lübeck haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.

Es ist beabsichtigt, den Beschuldigten noch am heutigen Tage dem Haftrichter vorzuführen. Pressemitteilung Polizei

Foto: Holger Kröger

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.