Schönböckener Straße: Auto fährt ungebremst in Kreuzung

Drei Fahrzeuge an Unfall beteiligt

Ein schwerer Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Schönböckener Straße an der Einmündung zur Beethovenstraße ereignet: Gegen 2 Uhr fuhr ein 49-jähriger Lübecker nach Polizeiangaben mit seinem weißen Opel Vivaro von der Beethovenstraße offenbar ungebremst in die Schönböckener Straße. Ein 47-Jähriger befuhr die Schönböckener Straße stadteinwärts, bemerkte das Fahrzeug zu spät und stieß mit seinem dunkelblauen Ford Transit frontal in die Seite des Opels. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich dieser, landete auf dem Fahrzeugdach und wurde gegen eine Ampel geschoben.

Ein weiterer Beteiligter, ein 41-jähriger Nissan-Fahrer, kollidierte trotz Vollbremsung mit dem Ford. Die jeweiligen Fahrer wurden vom Rettungsdienst erstversorgt, jedoch nicht in eine Klinik gebracht. Ein Abschleppunternehmen transportierte die drei Fahrzeuge ab. Die Beamten des 2. Polizeireviers nahmen die Ermittlungen zur Unfallursache auf und leiteten ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren ein.

Foto: Holger Kröger

Kommentar hinterlassen zu "Schönböckener Straße: Auto fährt ungebremst in Kreuzung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*