Grippe-Hotline: Vorbeugung und Schutzimpfung

Ärzte informieren am 15. Oktober über Schutzimpfung und vorbeugende Maßnahmen

Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei, nun kommt auch noch die Grippe-Saison dazu. Viele Menschen sind deshalb verunsichert: Wann ist eine Impfung sinnvoll? Was kann man vorbeugend tun? Und wie schnell wieder gesund werden?

Antworten auf diese und andere Fragen zur Influenza vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie geben Mediziner bei der Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit am Donnerstag, 15. Oktober. Dieses Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800/11?11 841 ist von 8 Uhr bis 20 Uhr geschaltet und kann von Kunden aller Krankenkassen genutzt werden.

Covid-19 steht weiterhin im Fokus und dominiert Nachrichten

Die „normale“ Grippe ist dadurch jedoch nicht verschwunden – im Gegenteil steht mit der kalten Jahreszeit nun die Hochsaison der Influenza vor der Tür. Die DAK-Gesundheit warnt davor, die Grippe auf die leichte Schulter zu nehmen.

Laut Robert-Koch-Institut sollten sich vor allem Menschen impfen lassen, die wegen eines geschwächten Immunsystems als besonders gefährdet gelten. Das sind beispielsweise Menschen ab 60 Jahre, Schwangere und Menschen mit chronischen Erkrankungen.

Die DAK-Hotline ist am 15. Oktober von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800/ 1111 841 geschaltet. Weitere Infos auf www.dak.de/grippeimpfung

Auch die echten Grippe kann einen schweren Verlauf haben, bis hin zur künstlichen Beatmung. Foto: Istockphoto/phildate

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.