Die Bilder von Wilfried Kamolz sind „Taten des Lichts“

Einst hat Wilfried Kamolz Schulkindern das Malen beigebracht. Im Ruhestand ist die Kunstmalerei nun sein liebstes Hobby. Seine überwiegend abstrakten, farbintensiven Bilder stellt der Hansühner jetzt beim Kunstkreis Eutin aus. Vom 3. Oktober bis 1. November ist die Ausstellung sonnabends und sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr im Tischbein-Gartenhaus, Stolbergstraße 8, zu sehen. Die Schau trägt den Titel „Taten des Lichts“ – genau das sind seine mit Ölpastellkreide gemalten Bilder.

Ab dem 11. Oktober ist der Künstler sonntags persönlich vor Ort

„Farben sind Taten des Lichts, sie entstehen durch das Spiel von Licht und Finsternis“, erläutert Kamolz. Er hat kein Motiv im Kopf, wenn er mit einem Bild beginnt. Wie auf einem Erlebnisspaziergang lässt er sich vielmehr treiben und schaut, was dabei entsteht. Beim Malen von Landschaften oder der Enkel zeigt der Künstler, dass er auch ein Händchen für die realistische Malerei hat. Ab dem 11. Oktober steht Wilfried Kamholz immer sonntags auch für persönliche Gespräche zur Verfügung.

(Foto: Graap)

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.