Urlaub zuhause: Buch über Abenteuer mit Kindern in der Natur

LN-Redakteur Sven Wehde hat ein Buch über Abenteuertouren mit seinen Kindern geschrieben

Die Herbstferien sind Abenteuerzeit. Wegen der Corona-Krise verzichten viele Familien auch im Oktober auf Reisen. Auf Abenteuer müssen sie aber nicht verzichten. Auch in den heimischen Wäldern und auf Wiesen, Flüssen und Seen oder einfach im eigenen Garten können Eltern mit ihren Kindern die Natur entdecken oder spannende Touren machen. Tolle Inspiration und viele Tipps zum Nachmachen bietet das Buch „Abenteuer mit Kindern“ von LN-Redakteur Sven Wehde.

Buch bietet Spaß und Antworten auf viele Fragen

Unterhaltsam erzählt der Autor auf fast 250 Seiten von den Abenteuertouren mit seinen Kindern Josefina (14), Carline (9) und Mats (6). Die Familie schläft unter freiem Himmel, erobert einen Fluss mit dem Schlauchboot oder wandert in einem Bach durch ein Gebirge. Der Autor gibt zudem Antworten auf viele Fragen wie: Wo darf ich im Wald übernachten? Sind Wildschweine eigentlich gefährlich? Darf ich mit meinen Kindern in der Natur auch querfeldein laufen? Experten wie Bergsteiger Reinhold Messner oder der Mikroabenteurer Christo Foerster berichten zudem in Interviews, welche Abenteuer sie mit Kindern empfehlen würden.

Abenteuer kann man auch vor der Haustür erleben

Sven Wehde (45) möchte die Zeit mit seinen Kindern intensiver nutzen und geht daher schon seit Jahren regelmäßig mit ihnen auf kleine Abenteuertouren. „Es geht nicht nur darum, mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, sondern die vorhandene Zeit besser zu nutzen. Ich muss dafür nicht auf Weltreise gehen, ich kann das Wochenende oder einen freien Tag nutzen, um mit den Kindern tolle Abenteuer zu erleben, die für uns alle zu einer unvergesslichen Erinnerung werden“, sagt Wehde.

Sven Wehde liest seinem Sohn Mats (6) an ihrem Schlafplatz im Wald etwas vor. Foto: Felix König

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.