Eingewanderte Pflanzen: Gefahr oder Bereicherung?

Gefährden oder bereichern eingewanderte Pflanzen die hiesige Natur? Diese Frage soll auf einem Rundgang geklärt werden, den das Museum für Natur und Umwelt am Freitag, 11. September, anbietet.

Experte vom BUND Lübeck

Reinhard Degener vom BUND Lübeck wird mit den Teilnehmern des Rundgang an die Stadttrave und durch die Wallanlagen wandern. Dort sind Pflanzenarten zu entdecken, die ursprünglich in fernen Ländern beheimatet sind und sich in der Stadt angesiedelt haben. Ein bekanntes Beispiel dafür ist das Indische Springkraut, das derzeit an vielen Gewässern blüht und einen seifigen Duft verströmt.

Neben der Bestimmung der Pflanzen soll auch die Frage geklärt werden, ob sie eine Gefahr oder eine Bereicherung für die heimische Pflanzenwelt darstellen.

Anmeldung notwendig

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an info@bund-luebeck.de gebeten wird. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Die Exkursion ist kostenfrei, es werden Spenden erbeten.

Foto: Das Indische Springkraut.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.